Lehrstunde beim Floorball Festival Cologne 09

862

floorballfestivalcologne

 Es war ein aufschlussreiches Wochenende für den neuformierten Holzbüttger Kader, denn man hatte nach der langen Sommerpause nicht nur das Bedürfnis sich endlich wieder gemeinsam zu zeigen, sondern wollte auch Kraft und Erfahrung für den DUB Pokal – Knaller am 20.09.09 (18.00 Uhr in Holzbüttgen) gegen Bonn sammeln.

Das Turnier ging für die Holzbüttger schon direkt fordernd los: 1.Spiel gegen Bundesligist Eiche Horn Bremen. Nachdem die Holzbüttger Autokolonne einige Zeit im Stau stand, waren dann alle Spieler pünktlich, aber ohne Aufwärmprogramm auf dem Platz. Die erfahrenen Bremer spielten sehr schnell und offensiv um das Holzbüttger Tor herum und konnten schnell zu einer 2:0 Führung kommen. In Hälfte 2 konnte dann nach einem tollen Angriff der Holzbüttger und einem schnellen Solo von Maxi Sondermann nur noch der Bremer Goali durch eine Notbremse das 2:1 verhindern. Folge: Penalty für Holzbüttgen und Mannschaftskapitän Dennis Schiffer ließ den Bremer Torhüter alt aussehen.

Werbung

Am Ende musste sich die etwas unausgeschlafene Holzbüttger Mannschaft dann mit einer 3:1 Niederlage geschlagen geben, wofür man sich jedoch mit einer komplett uneingespielten Mannschaft gegen einen Bundesligisten nicht schämen sollte.

Der Rest des ersten Tages verlief ähnlich wie das erste Spiel sehr knapp und geprägt von harter Arbeit und unermüdlichem Kampf, bis dann schließlich die Sharks aus London von den Holzbüttgern mit 5:1 vom Platz gefegt wurden. Außerdem wurde das Team für 2 Spiele mit 3 Leuten aus Hochdahl verstärkt, u.a. mit Sven Wrossok, Topscorrer der vergangenen Regionalligasaison, der nach einem vergebenen Penalty von Dennis Schiffer, das Spiel für Holzbüttgen mit 2 Toren entscheiden konnte.  

 

Am nächsten Tag musste die SG Bonn/Holzbüttgen dann auch noch ohne Peter Hahnen, Jörg Feldhausen und Maxi Sondermann weiterfighten, was den Kader ein wenig schrumpfen ließ und die Holzbüttger enorm viel Luft kostete, nachdem schon am Vortag auf einige bewährte DJK-Stars wie Phil Jesse, Andreas Schneiders, Tobi Müller und Franco Fährmann verzichtet werden musste.

Doch alles in allem waren die letzten drei Spiele am Sonntag recht Erfolgreich, auch wenn man nach 2 knappen Niederlagen nur einen Sieg verbuchen konnte. Zudem hatte Dennis Schiffer, für den am Sonntag Niklas Dopheide die Kapitänsrolle spielend gemeistert hatte, wieder zu seinem Strafstoßtalent zurückgefunden.  ‘
 

Positiv an diesem Turnier waren nicht nur das enorm hohe Maß an Erfahrung, das die Holzbüttger haben sammeln können, sondern auch die internationalen Schiedsrichter, die die Spiele nicht nur fair gepfiffen, sondern auch durch die positiv-souveräne Art zu etwas besonderem gemacht haben.

Das FFC 09 war sicher, auf Grund des hohen Niveaus, der beste Test den die Holzbüttger vor dem DUB Pokal Spiel gegen Bonn hätten machen können und ein super Training für die bevorstehende Regionalliga Saison Großfeld. 

 

Man geht mit einem positiven Gefühl auf die kommenden Spiele zu, da der Platz 12 bei diesem Turnier sicher nicht dem starken Holzbüttger Spiel entspricht. Außerdem ist es die gleiche Grundidee, auf die man schon beim vergangenen Floorball Meeting in Münster kam: Beim 1. Mal die Erfahrung, beim 2. mal den Pott! 

 

Das gesamte Holzbüttger Team bedankt sich bei der kölner Turnierleitung, sowie bei den fairen Gegnern und den tollen Schiedsrichtern. Auf ein neues im Jahr 2010.

   

 

  1. SBS Rupu (FIN)
  2. Fossiilit (FIN)
  3. TV Eiche Horn (GER)
  4. FbK Olimpija Ljubljana (SLO)
  5. ETV Hamburg (GER)
  6. London Sharks 1 (GBR)
  7. FbK Svitavy (CZE)
  8. Westfälischer Floorball Club (GER)
  9. ASV Köln (GER)
  10. KF Ljungby 1 (SWE)
  11. KF Ljungby 2 (SWE)
  12. SG Holzbüttgen-Bonn (GER)
  13. Floorball Butzbach (GER)
  14. London Sharks 2 (GBR)
  15. UHC Sales (CH)
Werbung