DJK gewinnt beide Spiele in der Regionalliga West beim Spieltag in Münster und hält Anschluss an das Tabellenmittelfeld

8829

CIMG1367 - Kopie

Das Holzbüttger Team musste aufgrund des 2. Bundesligaspiels der Bonner auf die Hahnen Zwillinge verzichten. Zudem fehlten Franco Fährmann und Georg Hahnen verletzungsbedingt. So traf man sich am frühen Morgen (7.30 Uhr)  am heimischen Bruchweg mit 9 Feldspielern und Domenic Saurbier als Torwart um die Reise nach Münster anzutreten. Für das Team um Kapitän Dennis Schiffer ging es nach längerer Zeit mal wieder gegen den größten Rivalen aus Jugendligazeiten, die Dümptener Füchse.

Hochmotiviert starteten die Holzbüttger und konnten durch Tore von Felix Gilsbach und einem schön verwandelten Penalty von Dennis Schiffer mit 2-0 in Führung gehen. Nach der ersten Drittelpause musste die DJK einge Strafzeiten hinnehmen. Dennoch  konnte Gilsbach in Unterzahl erhöhen. Kurz vor der ersten Pause fiel dann doch noch der Anschlusstreffer, nachdem die erste Abwehrreihe um Feldhausen und Lingk Abstimmungsschwierigskeiten zeigte. Die weiterhin hochumkämpfte Partie verlor nicht an Spannung. Domenic Saurbier schätze ein “Schüsschen” der Füchse falsch ein und der Ausgleich war gefallen. Doch Dennis Schiffer drehte nochmal richtig auf und brachte die 4-3 Führung. Durch einen erneuten Abwehrfehler kamen die Füchse nochmals zurück. Zwei Minuten vor Ende war es nochmal der Holzbüttger Kapitän, der den Siegtreffer markieren konnte. 5-4 gewann die DJK diese enge Partie am Ende verdient.  Nach kurzer Pause ging es direkt weiter.

Werbung

Gegner war Heimteam WFC2. Diese traten direkt mit 16 Feldspielern an, so dass die Holzbüttger, die bereits ein Spiel absolviert hatten, es doppelt schwierig hatten. Durch Unkonzentriertheiten lag die DJK trotz Überlegenheit mit 0-1 zurück. Schiffer, Gilsbach und ein schönes Tor von Sondermann führten zu einer 3-1 Führung. Der WFC konnte kurz vor der ersten Pause noch verkürzen. Das 2. Drittel blieb torlos, man merkte aber den Holzbüttgern den Kräfteverlust an. Als der überragend Dennis Schiffer mit einem Rückhand-Aufsetzer in den Winkel das 4-2 erzielte, dachten wohl einige, das Spiel wäre schon vorbei. Nach einer Auszeit durch den WFC wurden sich Schneiders und Feldhausen nicht einig und die Westfalen konnten verkürzen. 30 Sekunden vor Schluss kam es wie es kommen musste: der WFC kam durch einen leicht von Jesse abgefälschten Schuss zum Ausgleich. Es ging in die Verlängerung. Nach 2 Minuten sicherten sich dann die Holzbüttger durch eine Kombination von Jesse, Gilsbach und Schiffer zum Siegtreffer.

Insgesamt war die DJK mit den 5 Punkten hochzufrieden. Durch das frühe Aufstehen und die dezimierte Anzahl an Feldspielern schlichen sich einige ungewohnte Fehler bei den Holzbüttgern ein, die aber immer wieder bravorös und mit toller Teamleistung zurück ins Spiel fanden.  Mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenplatz 2 geht Holzbüttgen mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause.

[standings league_id=2 template=extend logo=false]
[matches league_id=2 mode=home]

[nggallery id=32]

Werbung