Herren | Torgala in Köln – DJK schießt sich den Frust von der Seele

584

Am Sonntag (10.10.10) stieg für die DJK der erste Verbandsligaspieltag dieser Saison in Köln. Holzbüttgen musste einiges nach holen, hatte man doch am Vortag nur einen Punkt aus den ersten beiden Regionalligaspielen holen können.

So waren die Spieler die sich am Sonntagmorgen nach Köln aufmachten trotz Doppelbelastung ausreichend motiviert. Der Kader war durch den krankheitsbedingten Ausfall von Felix Gilsbach mit fünf Leuten zwar unterbesetzt, jedoch traf der in Südkamen pausierende Tobias Müller ausgeruht zur Mannschaft zurück. Ebenso fuhren Verteidiger Beni Lingk, die Stürmer Andreas Schneiders und Maxi Sondermann, sowie Kapitän Dennis Schiffer mit zum Ligaauftakt. Der weiterhin verletzte Niklas Dopheide coachte erneut die Mannschaft und koordinierte die Wechsel.

Das erste Spiel ging gegen die Gastgeber aus Köln, die auch diesen Sonntag im Pokal (17. Oktober, 11 Uhr Anstoß) den Gegner stellen würden und das Kleinfeldspiel somit ein erstes Kräftemessen darstellte.

Werbung

Die DJK begann das Spiel jedoch viel versprechend und mit vielmehr Spielfreude und Selbstbewusstsein als in den vorangegangenen Spielen. Bereits nach drei Minuten brachte Maxi Sondermann die Mannschaft mit 1:0 in Führung, nur wenige Minuten später erhöhten Dennis Schiffer im Nachschuss und Tobias Müller nach Vorlage des Kapitäns auf 3:0. Wo man am Vortag noch unsicher in der Defensive stand, spielte die Truppe heute sehr diszipliniert und zeigte besonders in der Zuordnung und Übersicht ihre eigentlichen Fähigkeiten.

Kurz vor Ende der Halbzeit erhöhte Dennis Schiffer auf 4:0 was auch den Pausenstand darstellte. Die ambitionierte Kölner Mannschaft hatte bislang kein Mittel gegen die Holzbüttgener Spieler gefunden.

Nach dem Wiederanpfiff bewies die DJK Konstanz und Tobias Müller erhöhte mit einer Kopie seines ersten Treffers nach einem Querpass von Dennis Schiffer in den Slot auf 4:0. In der Folge nahm die Mannschaft ein wenig das Tempo raus und spielte nicht mehr zwingend genug, was die Hausherren mit dem ersten Gegentor an diesem Tag bestraften. Wieder konzentriert baute Holzbüttgen die Führung durch zwei Treffer von Maxi Sondermann nach Vorarbeit von Beni Lingk und Dennis Schiffer weiter aus, musste sich in der Folge jedoch erneut einen Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 7:2 gefallen lassen.

Den Schlusspunkt setzte der stark aufspielende Tobias Müller, der im direkten Anschluss an das Kölner 7:3 sein drittes Tor an diesem Tag erzielte und zum 8:3 Endstand einnetzte.

Das zweite Spiel des Tages startete gegen die Mannschaft aus Quettingen, die mit vielen neuen Spielern im Kader in die Saison gestartet waren. Die motivierten Leverkusener, die zuvor Hochdahl II mit 10:8 bezwungen hatten, unterlagen jedoch den nun stürmischen DJK Spielern von Beginn an. Das Spiel zeigte Holzbüttgen in Gala Form, vor allem auch in zuletzt trainierten Situationen. So konnte das Stürmerduo Schneiders Sondermann erstmals diese Saison eine der Freistoßvarianten verwerten, indem sich Andreas Schneiders mustergültig um die Mauer drehte und dem Leverkusener Torhüter so keine Chance ließ. Die schnellen Konter der DJK ließen den Vorsprung bald wachsen und auch die kämpferische Leistung des Quettinger Kaders konnte den deutlichen Endstand von 19:5 nicht mehr beschönigen.

Abschließend kann die DJK sehr zufrieden mit dem Spieltag sein. Sechs Punkte und eine deutliche Tordifferenz von +19 spiegeln die Titelambitionen Holzbüttgens in dieser Spielklasse wieder. Auch konnten sich die Spieler der DJK die oberen Plätze der Scorerliste sichern. Hier punkteten besonders Dennis Schiffer (12 Punkte), Maxi Sondermann (14 Punkte) und vor allem Tobias Müller (9 Punkte), der an diesem Spieltag herausragend seine Stürmerqualitäten unter Beweis stellte und wie ausgewechselt die gegnerische Abwehr aus der Fassung brachte.

Wichtig jedoch war, dass die DJK spielerisch zeigen konnte, was sie im Stande ist zu leisten. Die Mannschaft ist sich sicher, diese Motivation und Sicherheit mit in die morgige Pokalpartie gegen den ASV Köln zu nehmen.

[standings league_id=3 template=extend logo=true]

[matches league_id=3 match_day=1]

Werbung