U11 | 2 Siege in der Domstadt

749

Am Sonntag den 13.2 war die U11 der DJK zum Spieltag in Köln eingeladen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten die Halle zu finden, weil der Spieltag nicht wiegewohnt auf dem Gelände des ASV stattfand, konnte dank ein paar Anrufen die Halle rechtzeitig gefunden werden. Im ersten Spiel traf die DJK auf den Gastgeber aus Köln.

Gott sei Dank konnten die Trainer Dopheide und Schiffer aus dem Vollen schöpfen. So spielte Fabian Schirmer im Tor, Kapitän Ramon Günther,Nils Hofferbert und Ruben Bendfeld im ersten Block.Im zweiten Block standen Niklas und Jakob Hullmann, sowie Sebastian Schüpper.

Die DJK erwischte den besseren Start und bereits eine Minute nach Anpfiff konnte Ramon das 1:0 erzielen.Die Kölner wollten das natürlich nicht auf sich beruhen lassen und kamen schnell zum 1:1. Ab diesem Punkt war das Spiel eines der Spannendsten dieser U11-Saison, es ging hin und her. Die Kölner Gastgeber jedoch hatten vorallem in der zweiten Hälfte ihre beste Phase.So drehten sie eine 4:3 Führung der DJK in einen 6:4 Rückstand für die Holzbüttgener,allein Fabian Schirmer ist in dieser Phase lobend zu erwähnen der den Rückstand nicht noch größer werden ließ und die Kölner mit tollen Paraden zu großer Verzweiflung zwang. Dann ungefähr zwei Minuten vor Schluss kam der große Auftritt von Nils Hofferbert. In einer Schlussoffensive erzielte der Topscorer der U11-Liga drei Treffer, zwei wurden ihm von seinem kongenialen Partner Ramon Günther aufgelegt. Den Siegtreffer zum 7:6 erzielte er nach einem tollen Solo mit der Rückhand so schön ,dass dieser Treffer nicht nur wegen seiner Wichtigkeit der Schönste des Spieltags war.

Werbung

Nils bewieß damit auch, dass er nicht nur unheimlich viele, sondern auch sehr wichtige Tore schießen kann. Insgesamt war die Partie sehr spannend und schnell geführt weder Köln noch Holzbüttgen haben sich jemals aufgegeben und am Ende war Nils und das Glück eben auf Holzbüttger Seite.

Im zweiten Spiel ging es gegen Burgsteinfurt, die erst kurz vor Beginn der Partie eintrafen, es ist ihnen jedoch hoch anzurechnen, dass sie noch gekommen sind. In der Partie gegen Burgsteinfurt waren die Verhältnisse sehr schnell klar. Zum 17:1 Endresultat für Holzbüttgen steuerte Nils 10 Tore, Ramon 2, Niklas 2 , Jakob 2 und Sebastian 1 bei. Man muss jedoch auch sagen, dass im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen, die Burgsteinfurter große Fortschritte gemacht haben und selbst ein paar Mal gefährlich vor Schirmers Tor auftauchten. Sie sollten sich durch die Niederlagen nicht entmütigen lassen und weiter ihre Linie durchziehen. Das Wochenendfazit lautet also: 6 Pkt. in der Regionalliga der Herren und 6Pkt. in der U11- Liga. Ich sehe eine goldene Zukunft……

[standings league_id=5 template=extend logo=true]

Werbung