U11 | Spieltag in Burgsteinfurt | Erfolgreicher Spieltag in Burgsteinfurt

702

Am Sonntag, stand der nächste U11- Spieltag in Burgsteinfurt an. Die Jungs der DJK hatten das Ziel 6 Punkte zu holen, um sich die Möglichkeit zu erhalten, beim Heimspieltag im Mai den Meistertitel zu verteidigen. Die Gegner am Sonntag waren mit dem UHC Münster und dem SSF Bonn, zwei die auf jeden Fall auf Augenhöhe zu sehen sind. Das erste Spiel war gegen Münster. Die Holzbüttgener waren mit insgesamt sechs Spielern nach Burgsteinfurt gekommen. Neben Goalie Fabian Schirmer, bestand der erste Block aus: Kapitän Ramon Günther, Ruben Bendfeld und Nils Hofferbert.

Komplettiert wurde das Team von Jakob und Niklas Hullmann. Die Partie begann gut für die DJK und nach 90 Sekunden konnte Nils Hofferbert nach schöner Vorarbeit von Ramon Günther das 1:0 für die DJK erzielen. Danach wurde das Spiel offener, beide Teams vergaben einiges an Chancen. Durch einen Fehlgriff des sonst so sicheren DJK- Goalies Fabian Schirmer kamen die Münsteraner zum Ausgleich. Sie starteten motiviert durchden Ausgleich eine Druckphase, in der Fabian Schirmer unbeeindruckt von seinem Patzer jedoch wieder gute Paraden zeigte. Nachdem sich die DJK von dem Schock des Ausgleichs

erhohlt hatte, konnte durch 1 Treffer von Nils Hofferbert und 2 von Ramon Günther, der 4:2 Pausenstand für die DJK hergestellt werden. Nach dem Seitenwechsel, waren die Holzbüttgener das dominante Team und nutzte nahezu alle Torchancen. Nils erzielte weitere 3 Tore und Ramon noch 1, sodass das Endresultat von 8:3 für die DJK absolut in Ordnung ging.  

Werbung

Das zweite Spiel gegen Bonn wurde zu einer wirklich richtungsweisenden Partie, denn Bonn hatte den Gastgeber Burgsteinfurt zuvor mit 33 Toren geschlagen. Deshalb entschieden sich die Trainer, auf Konter spielen zu lassen und die Angriffe der Bonner mit allen drei Spielern in der eigenen Hälfte zu empfangen. Diese Taktik erwies sich als sehr wertvoll. Die Abwehr der Holzbüttgener stand sehr sicher und Ruben Bendfeld zeigte als Abwehrchef die bis dato beste Saisonleistung. Die Schüsse die Bonn aufs Tor brachte wurden größtenteils vom starken DJK-Goalie Fabian Schirmer entschärft. Die schnellen
Stürmer Hofferbert und Günther konnten mit ihren Kontern immer wieder Nadelstiche setzen. Am Ende hieß es 11:7 für die DJK, Nils Hofferbert steuerte 10 Treffer bei, die alle bewiesen, dass er trotz beschlagener Sportbrille immer den Durchblick behält und für sein Alter schon sehr cool vor dem Tor ist. Auch Kapitän Ramon kämpfte leidenschaftlich, so wie alle Holzbüttgener an diesem Tag und erzielte das 11. Tor für die DJK. Die U11 hat also ihr Ziel von sechs Punkten an diesem Spieltag erreicht und erhält damit die Hoffnung beim Heimspieltag doch noch Meister zu werden.

Werbung