U11 | Meisterchance gewahrt!!

785

Am 1. Mai ging es für die U11 der DJK zum Nachholspieltag nach Dümpten. Aufgrund von starken Schneefällen war dieser Spieltag im Dezember ausgefallen. Die Gegner heute waren der ASV Köln und die Dümptener Füchse. Da man im Hinspiel gegen Köln nur knapp gewonnen hatte, stellte man sich auf einen harten Kampf ein. Das Team der DJK bestand aus Nils Hofferbert, Ramon Günther, Ruben Bendfeld, Jakob und Niklas Hullmann und Fabian Schirmer. Die DJK war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, bereits nach 30 Sekunden fiel das 1:0 durch Nils Hofferbert.

Nach zwei tollen Pässen von Kapitän Ramon Günther in den Lauf , konnte Nils auf 3:0 erhöhen. Die Kölner waren danach völlig demotiviert und fanden kaum Mittel gegen die stabile Defensive der DJK. Die Schüsse die durch kamen parierte Fabian Schirmer in Weltklassemanier. Nach drei weiteren Toren von Nils Hofferbert stand es am Ende 6:0 für die Holzbüttgener. Auch das Shootout von Fabian Schirmer war durchaus verdient. Im zweiten Spiel ging es gegen Dümpten, das „kleine Floorballderby“ also. Nachdem die Herren am Samstag bereits ihr Derby gewonnen hatten, wollte auch die U11 unbedingt gewinnen. Das Spiel bekam allerdings etwas Brisanz als die Schiedsrichter die eigentlich aus Bonn kommen sollten ,schon nach Hause gefahren waren. Die beiden Trainer entschieden sich dazu jeweils einen Schiedsrichter aus Holzbüttgen und Dümpten zu stellen um niemanden zu benachteiligen.
Eine Absage des Spiels stand nie zur Diskussion. Die DJK wurde allerdings kalt erwischt und nach 2:30 stand es bereits 2:0 für die Gastgeber. Die Holzbüttger Jungs gaben sich jedoch nicht auf und nach einem schönen Konter markierte Ramon Günther auf Vorlage von Nils Hofferbert den 2:1 Anschlusstreffer. Fast im direkten Gegenstoß erzielte Dümpten das 3:1. Jedoch war die Motivation der DJK nicht zu brechen und sie hielt gut dagegen. Fabian Schirmer musste zwar eins ums andere Mal die DJK vor einem größeren Rückstand retten. Doch mit viel Einsatz und gefährlichen Kontern durch Hofferbert und Günther konnte sich die DJK zur Halbzeit eine 5:4 Führung erspielen.

Nach der Pause blieb die Partie schnell und auf beiden Seiten gab es Chancen zuhauf. Nils und Ramon scheiterten beinahe minütlich am starken Goalie der Füchse. Die Partie endete Mit 7:5 für die DJK ,die damit das
Derbywochende für sich entschieden hat. Nils erzielte 5 und Ramon 2 Tore bei diesem Sieg der DJK. Das Schiedsrichtergespann Hofferbert/Buckermann leitete die Partie trotz weniger Ungereimtheiten souverän und fair. Die DJK übernahm mit den 6 Punkten die Tabellenführung von Refrath, die spielfrei hatten. Das sollte genug Motvation sein im Juni zu Hause den zweiten Meistertitel nach den Herren in diesem Jahr für die DJK zu holen

Werbung

[standings league_id=5 template=extend logo=true]

Werbung