U13 | Rheinlandmeister ohne Punktverlust

1854

Am letzten Sonntag konnten die DJK Nachwuchsspieler endlich wieder in eigener Halle zeigen was Sie drauf haben. Dank vieler fleißiger Helfer konnte wieder einmal ein Heimspieltag ausgerichtetwerden, bei welchem man nichts vermissen musste. Obwohl der Mannschaftsabend des Seniorenteams erst wenige Stunden zurücklag konnte man auf Betreuer und Trainer der ersten U 13 Mannschaft zählen.

Der Tag begann leider traurig für Larissa Lenz, die sich auf ihren ersten Einsatz im U13-Team freute. Doch die Trainer mussten ihr mitteilen, dass ihre Lizensierung nicht rechtzeitig geklappthat und sie nun leider nicht spielen durfte. Hier nochmals eine dicke Entschuldigung von Seiten der Organisatoren. Wir hätten Larissa gerne spielen lassen.

Die zwei U 13 Teams waren wie folgt aufgestellt:

Werbung

Aufstellung U 13 Holzbüttgen I:

Tor: Benedikt Hammes

Feldspieler: Malte Asbeck, Ruben Bendfeld, Jakob & Niklas Hullmann, Jan Hendrik Langbeck, Philipp Nattland, Fabian Schirmer

Trainergespann: Tobias Müller, Andreas Hofferbert

Unterstützung aus U11: Malte, Jakob & Niklas

Aufstellung U 13 Holzbüttgen II:

Tor: Tom Hofferbert

Feldspieler: Simon Böggering, Ramon Günther, Nils Hofferbert, Paul Lange, Florian und Tobias Scheidt

Trainer: Phil Jesse, Dennis Schiffer, Andreas Hofferbert

Im ersten Spiel musste Holzbüttgen I sich mit Köln auseinandersetzen. Köln wurde verstärkt durch den starken Goali von Refrath, da man selber keinen eigenen Torwart dabei hatte. Eine sehr unglückliche Verbandsregelung aus den Anfängen des Ligabetriebs, die dazuführt, dass Teams sich verstärken können. Leider gelang es den Holzbüttgern auch aus diesem Grunde kein Tor im Spiel zu erzielen, obwohl es viele gute Einschussmöglichkeiten und sogar einen Penalty gab. Gegen Köln hatte man sich einekleine Außenseiter-Chance versprochen. Das Ergebnis mit 0:6 klingt aber deutlicher als es wirklich war. Chancenlos war die DJK Jungs dann auch nicht. Als man in der 2. Hälfte verstärkt aufmachte konnte Köln die Freiräume nutzen und wurde oftmals nur von einemgut aufgelegten Goalie Benedikt Hammes gestoppt. Im 2. Spiel musste man dann auch noch gegen den favorisierten Tabellenzweiten aus Bonn antreten, was die Aufgabe nicht leichter machte. Nachdem in der 1.Hälfte taktisch noch ein wenig ausprobiert wurde und man mit 0:8 hinten lag, konnten die jungen DJKler dann in der 2. Hälfte die Räume für die Bonner enger machen und so wurdedie 2. Hälfte mit einem respektablen 0:3 beenden – Endstand 0-11. Insgesamt bleibt für die Nachwuchsmannschaft der U 13 aber festzuhalten, dass das Saisonziel bereits jetzt erreicht wurde. Durch die verstärkte Spielpraxis haben die Mädels und Jungs gelernt,taktische Vorgaben umzusetzen, den Ball zu behaupten, Wechsel im laufenden Spielbetrieb durchzuführen, Pässe bewusst zu spielen und den ein oder anderen Gegner ein bisschen zu ärgern. Dies alles bildet für die nächste Saison eine gute Basis. Siege kommen dannvon ganz alleine.

Bei der U 13 Holzbüttgen II ging es an diesem Spieltag noch um den Meistertitel in der Rheinland Gruppe und die talentierte Nachwuchsmannschaft belegte die Favoritenstellung nachhaltig. In drei Spielen sahen die Gegner kaum eine Chance. Im ersten Spiel gegen Refrath begannen die Jungs zwar nervös und gingen früh in Rückstand, doch noch in der ersten Hälfte konnte man das Ergebnis routiniert auf 4:2 drehen. In der zweiten Hälfte glänzte vor allem Goalie Tom Hofferbert, welcher mit seinen Paraden einen ungefährdeten 7:3 Sieg sicherte. Bonn II (27:1) und Köln (15:4) waren an diesem Tag chancenlos. Alle Spieler der DJK zeigten wieder mal eine prima Einzel- und Mannschaftsleistung. Damit wurde das unveränderte Zusammenspiel der beiden Blöcke über die gesamte Saison belohnt. Mit einer makellosen Bilanz: 10 Spiele; 10 Siege; 163:23 Tore, freut man sich auf die Entscheidungsspielegegen die Dümptener Füchse, welche die Westfalengruppe ebenfalls dominieren und hofft sich dann für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Werbung