Herren VL | 3 Punkte in Bonn

715

Das VL Team von Teammanager Oli Günther und Kapitän Niklas Dopheide konnte zum ersten mal auf mehr als 5 Feldspieler zurückgreifen und daher ging es frohen Mutes in den Sportpark Nord um gegen Kalkar und die Floorwolves anzutreten. Mit dabei: Nachwuchskeeper Jan Saurbier, Oli Günther, Niklas Dopheide, Fabian Nehse, Tobi Steinfort, Björn Marschollek, Tim Reismann, Phil Jesse und Tobi Müller. Dennis Schiffer fuhr als Coach mit nach Bonn. Das Spiel gegen Kalkar konnte man wohl aufgrund der besseren Kondition für sich entscheiden, nach einer eher ausgeglichenen 1. Halbzeit setzte man Kalkar weiter unter Druck und gewann am Ende ungefährdet 7-4 nach Toren von Marschollek, Nehse, Reismann, Dopheide und Jesse.
Das Spiel der Floorwolves gegen SSF Bonn I glich einem Handballspiel: Endergebnis 21-11. Da hatten die Goalies nicht viel zu lachen. Bonn II siegte gegen Kalkar und ist wohl nun der Konkurrent um Platz 3 für die DJK II.

Dann ging es für die Holzbüttger gegen die Freunde aus Duisburg denen man aber nichts schenken wollte. Kleinere Abwehrschwächen sorgten für die Duisburger Führung, zur Halbzeit stand es 1:2 aus Sicht der DJK. Schiffer stelle auf Manndeckung um, was jedoch nicht gleich fruchtete: Gleich nach der Halbzeit fiel das 1-3, nach einer Unterzahl sogar das 1-4. Ab dann wurden die Duisburger nur noch attackiert und die kamen mit dem Druck und dem körperbetonten Spiel nicht so zurecht: Reismann und Dopheide brachten die DJK wieder auf 3-4 heran. Eine hektische Schlussphase in der sich die DJKler am Ende auch von den Schiedsrichtern und dem Schiedsgericht (Zeitnehmer) etwas benachteiligt fühlten, konnten riesen Chancen herausgespielt werden, doch das Glück war an diesem Tag mit den Floorwolves. Pfosten und Latte retten den Duisburgern den Sieg in einem Spiel, welches durchaus ein Unentschieden verdient gehabt hätte.

Werbung