Unihockeytown-Dialog: Quicktalk mit Mark Jones (Trainer, U-13)

2863

Scharfschütze, Allstar der U-17-Trophy, Herren-Großfeldaspirant und einer der aufgehenden Sterne am Floorballhimmel. Als Spieler darf er regelmäßig gute Erfahrungen sammeln, logisch dass er jetzt auch seine Kreativität in die Vereins- und Jugendarbeit einbringen möchte. Als Jugendtrainer ist er seit der aktuellen Saison verantwortlich dafür, die unbändige Energie unserer Kids zu bündeln und sie nachhaltig für den Spaß am Florballsport zu begeistern. Die Rede ist vom hochambitionierten DJK-Spieler und U-13-Coach Mark Jones.

Unihockeytown.de: Mark, die U13-Mannschaft ist deine erste Station als Trainer bei der DJK Holzbüttgen. Wie ist das für dich, eher stressig oder macht es Spaß mit Kindern zusammen zu arbeiten?

Werbung

Mark:  Es ist manchmal ein bisschen stressig aber es macht richtig viel Spaß mit den Jungs und ich gehe immer gerne zum U13 Training!

In welchen Bereichen setzt du im Training die Schwerpunkte?

Ich achte sehr auf die Technik und setze dabei Schwerpunkte auf Ballgefühl und Pass. Aber auch Schüsse und Zweikämpfe kommen nicht zu kurz.

Wie ist die interne Konstellation deines Teams? Gibt es überwiegend Neulinge oder hast du auch schon erfahrenere Spieler dabei? Was kannst du über den Leistungsstand sagen?

Es ist eine gute Mischung: Wir haben einige erfahrene Jungs, die schon lange dabei sind und sich auskennen, aber auch ein paar neue Spieler die schnell lernen und schon bald die Liga aufmischen werden. Insgesamt ist es eine sehr gute Mannschaft mit viel Potenzial und großen Chancen in dieser und der nächsten Saison ganz oben mitzuspielen und sicherlich auch die DM-Qualifikation zu erreichen! Wir haben einen hervorragenden Torwart, sehr Torgefährliche Stürmer und eine sichere Verteidigung.

Du hast selbst noch vor einigen Jahren als Jugendspieler in der U13 gespielt. Wie stark schätzt du die Liga heute ein? Findest du das sportliche Niveau hat sich im Jugendbereich insgesamt in unserer Region gesteigert?

Ich finde, dass das Niveau in den letzten Jahren stark angestiegen ist und es sehr schwer ist mitzuhalten, aber auch, dass es kein Problem für die Jungs sein wird auf diesem hohen Niveau mitzuspielen. Es gibt immer Gegner die stärker sind als andere aber auch die sind nicht unschlagbar.

Was ist dein Saisonziel als U-13 Trainer?

Auf jeden Fall die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und sonst mindestens Top 3!

Deine Tipps für den U13-Spieltag:

Ich gehe von 2 Siegen aus, 15:2 gegen Lintorf und 10:6 gegen Bonn!

Vielen Dank für deine Auskünfte, Mark. Viel Erfolg am Wochenende und bis bald!

Werbung