Zwei Siege und ein internes Duell am ersten U13 Spieltag

785

Bonn. Neben der U17 Liga starteten auch die U13er am vergangenen Sonntag in die neue Saison. Aufgrund der hohen Trainingsbeteiligung hatte sich der Verein dazu entschieden zwei Teams für die Liga zu melden.
In dem ersten Team spielen hauptsächlich die U11 Spieler der letzten Saison zusammen und das andere Teams werden durch den weiblichen Nachwuchs unterstützt.

Das erste Spiel bestritt das zweite Team gegen U13 Neuling Detmold. Auch wenn sie das erste mal am Spielbetrieb in der Altersklasse teilnehmen, zeigten sich sich als tolles Team, welches vor allem im technischen Bereich überzeugen konnte. Zur Pause lag die DJK mit 2:1 hinten. In der zweiten Halbzeit löste sich der Knoten und vor allem die Schusspräzision nahm bei der DJK deutlich zu. Die DJK spielte gut auf und konnte die Überlegenheit, auch aus der ersten Hälfte, ausspielen. Am Ende stand ein 8:2 für die DJK II.

Später standen sich die beiden U13 Teams aus Holzbüttgen sich nun selbst gegenüber, es war von Anfang an klar, dass beide Teams voll auf Sieg spielen. Wie die Einstellung so das Spiel. Die erste Hälfte war sehr spannend. Der körperlichen Überlegenheit aus dem zweiten Team konnte das Team I schöne Kombinationen entgegensetzen. Vor allem der eingespielte U11 Block des letzten Jahres mit Linus Joest, Moritz Ötting und Tom Reisig zeigten schöne Kombinationen, die uns Lust auf die nächsten Jahre mit den Dreien machen.
In der zweiten Hälfte zeigte das zweite Team, dass sie immer ein bisschen Anlauf brauchen, um den Ball in dem Tor unterzubringen. Auch hier erspielte sich das Team um Kapitän Maximilian Groß genauso viele Chancen wie in der ersten Hälfte, doch diesmal konnten sie diese Chancen auch nutzen. Vor allem Max Groß war mit 4 Treffern ein Torgarant und sicherte der DJK II einen 8:4 Sieg gegen das erste Team aus Holzbüttgen.

Werbung

Im zweiten Spiel der DJK I hieß der Gegner Refrath. Schnell wollte sich die DJK klar machen, dass sie hier spielbestimmend agieren würden.In der Folge wurden 3 Tore in 90 Sekunden und man ging von einem einseitigen Spiel aus. Allerdings wurden die Holzbüttger ziemlich leichtsinnig mit ihren Chancen und blieb 8 min torlos und fing sich den Anschlusstreffer von Refrath. Zur Pause stand ein 4:1, da Niklas Hullmann kurz nach dem Gegentor zum Torerfolg kam. Zur zweiten Hälfte spielte die DJK viel ruhiger und nutzte die Überlegenheit. Am Ende war es eine klare Sache : 14:2 für das Team aus Holzbüttgen.

Alles in allem ein zufriedendstellender Spieltag in Bonn. Am Wochenende geht es weiter in Unihockeytown. Die U15 fährt am Sonntag nach Burgsteinfurt und am Samstag der Knaller: 2.Bundesliga in der Stadtparkhalle.

DJK Holzbüttgen vs. Eiche Horn

Sei dabei!

Werbung