Gemischte Gefühle beim zweiten U13 Spieltag

657

Der zweite U13 Spieltag der Saison verlief für für die Teams der DJK durchwachsen.

Die DJK II bestritt direkt das erste Spiel gegen den Rivalen aus Dümpten. Nach 3 Minuten stand es 1:0 für Dümpten, da die Holzbüttger einfach zu zaghaft die zweikämpfe bestritten, doch dann wendete sich das Blatt. Man stand ruhig in der eigenen Hälfte und wartete auf die Fehler des Gegners, die folgen sollten. Bis zu Pause konnten sich gleich drei DJKler als Torschützen auszeichnen und so ging das Spiel mit 3:1 in die Pause. Nach der Pause das gleiche Bild, Dümpten macht die Fehler und Holzbüttgen nutzt es schamlos aus. Gleich zweimal spielten Max Groß und Philip de Broux wunderbar zusammen und Philip durfte zweimal einnetzen. Beim Stand von 5:1 fang man sich nur eine Minute später einen unnötigen Gegentreffer und ab da schienen die Füchse wach zu sein. Holzbüttgen wurde nervös und spielte ab da sehr unsicher. Die Folge, man fang sich einen Treffer nach dem anderen. Am Ende ließ sich das zweite Team aus Holzbüttgen mit 5:7 bezwingen, gegen eine insgesamt bessere Dümptener Mannschaft, dennoch eine sehr ärgerliche Niederlage.

Team I musste zuerst gegen SSF Bonn I ran. Hier bot sich ein weniger spannendes Spiel. Trotz toller Kombinationen auf Seiten der Holzbüttger, zeigte sich eine vor allem technische Überlegenheit bei den Bonnern. Stand zur Pause 1:6. Trotzdem wollte man nicht kampflos aufgeben und bot den Zuschauern noch drei sehr schöne Tore in der zweiten Hälfte. Am Ende stand ein 4:13, Trainer Benedikt Mix war mit der Leistung seines Teams dennoch zufrieden.

Werbung

Im zweiten Spiel musste Holzbüttgen gegen Liganeuling Detmold ran. In der ersten Hälfte sah man einen offenen Schlagabtausch zwischen den Teams. Die Holzbüttger wirkten müde nach dem langen Tag und noch nicht wach. In Hälfte zwei zeigten das Team um Niklas Hullmann aber, dass sie besser waren und spielten eine 6:3 Führung heraus. Doch der Eindruck täuschte nicht, die Spieler waren müde und infolge dessen unkonzentriert. Detmold kam nochmal heran und in der 11. Minute stand es 6:6. Doch Linus Joest wollte nicht auch noch das zweite Spiel verlieren und schoss die DJK mit zwei Toren zum Sieg.

Team 2 musste ein zweites mal nicht ran, da die Mannschaft aus Roxel kurzfristig abgesagt hat.

Wir bedanken uns bei allen freiwilligen Helfern und den vielen Zuschauern!

Werbung