Solider Einstieg ins neue Jahr für das Kleinfeldteam

1376

Schon früh began das Floorballjahr für das Kleinfeldteam der DJK: Bereits am 03.01.15 durfte das Team um Teammanager Tobias Müller zum Heimspieltag in der Regionalliga Süd antreten. Vor für Kleinfeldverhältnisse gut gefüllten Tribünen spielte das Team zunächst gegen den amtierenden Deutschen Kleinfeldmeister SSF Bonn.

Die Dragons waren natürlich nicht mit ihrer Endrundentruppe angereist, konnten aber dennoch auf viele erfahrene Kräfte zurückgreifen. Demgegenüber standen 8 DJK Feldspieler, wie immer in dieser Saison gemischt aus Hobby- und Herrenspielern. Dabei war auch der extra aus Doha angereiste Tobias Steinfort, der sich der Unterstützung des “Steini-Fanclubs” gewiss sein konnte. Im Tor stand nach langer Trainingspause Alex Matschy, der in seiner Spezialdisziplin Kleinfeld direkt im ersten Spiel zu glänzen wusste. Denn nachdem die DJK  früh durch Marzinkowski in Führung gehen konnte, spielten im Grunde nur noch die Dragons. Die kämpferische Einstellung bei der DJK stimmte, doch die wenigen aber dafür hochkarätigen Chancen ließ man liegen, so dass am Ende ein klares 1:7 (1:4; 0:3) auf der Anzeigetafel stand.

Werbung

Das zweite Spiel des Tages gegen Kalkar sollte dann anders laufen, wähnte man sich auch in dieser Kaderbesetzung als leichter Favorit. Am Anfang schien die DJK diese Rolle auch anzunehmen, denn Manuel Hambloch, der im Spiel gegen Bonn einige Hochkaräter ausließ, konnte mit einem satten Schuss in den Winkel nach 23 Sekunden die Führung erzielen. Doch danach verfiel die DJK in ihren Dornröschenschlaf und Kalkar glich nicht nur aus, sondern setzte sich mit 3:1 ab. Der Anschlusstreffer durch Jesse war nur temporäre Ergebniskosmetik, denn noch in der ersten Halbzeit schoß Kalkar zum vierten Mal ein.
Nach einer undurchsichtigen Situation zum Ende der ersten Halbzeit startete die DJK in Überzahl in die zweite Halbzeit. Überlegt spielte man diese aus und Hambloch nutzte die Gelegenheit zum Anschluss. Dem 4:4 ebenfalls durch Hambloch folgte das 4:5 von Kalkar, ehe die Dohle Show begann. Die rund 40 Fans waren beigeistert: An den nun müde wirkenden Gegnern tankte sich der DJK Stürmer (bisher ein Saisontor in der 2. Bundesliga) mehrmals durch und brachte durch einen Hattrick die 7:5 Führung im Alleingang. Auch der erneute Anschluss von Kalkar brachte die DJK nicht mehr in Gefahr, am Ende stand ein für die Zuschauer unterhaltsames, wenn auch vielleicht nicht immer schön anzuschauendes 7:6 (2:4, 5:2).

Ein Dankeschön gilt auch allen Helfern, die zum erfolgreichen Catering beigetragen haben sowie den Fans – so eine stimmungsvolle Atmosphäre gibt es an Kleinfeldspieltagen nicht so häufig. Der nächste Spieltag der Regionalliga Süd startet am 01.02.15 in Aachen. Der dort ansässige Polizeisportverein Aachen (u.a. mit DJKler Andre Berens) konnte die größte Überraschung beim Spieltag in Unihockeytown landen und besiegte den Endrundenteilnehmer Hochdahl (mit DJKlern Morten Winter und Tim Mainka) mit 5:3. Es entwickelt sich ein Dreikampf um die beiden Qualifikationsplätze zwischen Bonn, Hochdahl und Aachen, die jetzt alle punktgleich stehen. Dahinter folgt die DJK mit einem derzeit souveränen 4. Platz vor Refrath, Kalkar und Lintorf (Glückwunsch zum historischen Punktgewinn!). (PJ)

Für die DJK spielten: Marzinkowski, Dohle, Vallema, Matschy (T), Hambloch (C), Jesse, Kerbusch, Bendfeld, Steinfort

Tabelle: http://nwuv.saisonmanager.de/index.php?seite=table&table=967

 

 

Werbung