U15 weiterhin auf der Siegerstraße

1604

Unsere U15 konnte am  vergangenen Sonntag 6 von 6 möglichen Punkten einfahren. Die DJK konnte bis auf den langzeitverletzten Fabian Schirmer in Vollbesetzung antreten. Für die DJK spielte Yann de Broux(TW) , Nils Hofferbert (C) (26 Tore und 2 Vorlagen) , Jakob Hullmann ( 3 Tore) , Niklas Hullmann ( 1 Tor und 1 Vorlage), Tom Schäfer ( 1 Tor), Ramon Günter ( 4 Tore und 4 Vorlagen), Niklas Stamm (2 Tore und 1 Vorlage ) , Ben Philliper , Ruben Bendfeld.

Im ersten Spiel war es das Ziel der DJK die Gegner aus Lintorf schon im Spielaufbau zu stören. Dies stellte sich schnell als eine effektive Taktik heraus. Dadurch gab es gleich zu Beginn einige Torchancen für die DJK die auch häufig genutzt werden konnten. Also stand es  schon nach 9 Minuten  12:0 für die DJK. Doch diese offensive Taktik rief auch Risiken hervor. Also kam es , dass Lintorfer Spieler einige Male auf das Holzbüttger Tor zu liefen. Doch durch unseren exzellent aufgelegten Schlussmann Yann de Broux konnten diese Chancen vereitelt werden. Durch die zahlreichen Fans , die die DJK anfeuerten konnten unsere Jungs den Vorsprung weiter ausbauen. So kam es , dass es am Ende 29:1 für die Holzbüttger stand.

Nach einigen Spielen Pause kam es dann zum 2. Spiel der DJK gegen die Füchse aus Dümpten. Vor dem Spiel gegen Dümpten wurde dann allerdings die Taktik noch einmal verändert. Man wollte die Füchse kommen lassen und die Räume eng machen um nicht gegen die starke gegnerische Offensive ins offene Messer zu  laufen. Die DJK kam gut ins Spiel und konnte nach nur einer Minute in Führung gehen. Die Dümptener Füchse schlugen in der sechsten Minute zurück und es stand 1:1. Doch nach einer 2 Minuten Strafe gegen Dümpten konnte Holzbüttgen schnell den alten Abstand wiederherstellen. Somit ging es mit 2:1 in die Pause. Doch in der zweiten Halbzeit konnten die Füchse Holzbüttgen häufig auskontern. Somit geschah was man vermeiden wollte und es stand schnell 2:6. Die DJK nahm ein Time-Out und versuchte jetzt die Dümptener früher zu stören, dennoch schnell mit nach hinten zu arbeiten. Holzbüttgen setzte nun alles auf eine Karte und kam schnell zurück. Die Füchse kamen nicht mehr aus der eigenen Hälfte und die DJK hatte eine Chance nach der anderen. Die Chancen wurden effektiv genutzt und plötzlich stand es 6:6. Drei Minuten vor Schluss schoss die DJK dann sogar das Führungstor. Jetzt war es wieder Dümpten die angreifen mussten. Doch die DJK konnte dem Druck standhalten und schoss sogar noch ein Tor durch Nils Hofferbert nach sehenswerter Vorlage von Ramon Günter.

Werbung

Endstand 8:6.

In 2 Wochen spielt die DJK dann wieder gegen Lintorf und Dümpten.

LETS GO DJK!!!!!!!!!!!!

Autor: Nils Hofferbert

 

Werbung