DJK-Ladies erneut siegreich

1415

Die grün-weißen Damen konnten am Wochenende positiv auf sich aufmerksam machen. In ihrem ersten Mitwirken bei einem Meisterschaftsspiel konnte die schwedische Betreuerin Elin Bratland sofort einen 3er für den Verein einfahren.

Nachdem am letzten Spieltag schon 2 Siege eigefahren werden konnten, bestätigten die Damen ihren sportlichen Aufwärtstrend. In einem hochgradig spannenden und sehr fairen Spiel hat sich die DJK mit 2:1 gegen Teutonia Bielefeld durchgesetzt. Nach einer zunächst zähen und taktisch geprägten Anfangsphase, fand die Partie in Minute 11 ihren Höhepunkt. Zunächst brachte Pia Saurbier ihr Team nach einer souveränen Einzelleistung in Führung, ehe Bielefeld eine halbe Minute später den Anschlusstreffer erzwingen konnte. Kurzerhand wagte die schwedische DJK-Neuverstärkung, Elin Bratland, den Griff in die taktische Trickkiste und gab ihren Spielerinnen den Laufweg für einen schnellen Gegenschlag vor. Prompt konnte sich DJK-Stürmerin Jeanette Hullmann in Szene setzen, nachdem sie Tanja Webers knochenharten Pass in den Rücken der gegnerischen Abwehr aus dem Lauf mit gefühlten 150 km/h in den Winkel schweißte. Danach wurde das Spiel körperbetonter und schneller. Es ergaben sich unzählige ungenutzte Torchancen auf beiden Seiten. Am Ende hatten die DJK-Girls dann aber nach guter kämpferischer Leistung die Nase vorn und konnten sich verdient als Sieger feiern.

Werbung

Nicht zuletzt die Tatsache, dass Bratland und ihre beiden Betreuerinnen Janina Schuster und Julia Pütz (beide standen verletzungsbedingt nicht als Spielerinnen zur Verfügung) auf gerade einmal vier Feldspielerinnen zurückgreifen konnte, macht den Sieg zu früher Stunde aller Ehren wert. Dazu herzlichen Glückwunsch und insbesondere unserer skandinavischen Neu-DJKlerin “grattis till seger”.

Die Dezimierung des Kaders schlug sich dann im 2.Spiel negativ nieder. Gegen das mit nationalspielerinnen gespickte Team aus Dümpten, welches fast konkurrenzlos die Liga dominiert, gab es eine 0:14 Lehrstunde. Sicherlich nicht angenehm, angesichts der kurzfristigen Ambitionen unserer Damen aber kein Beinbruch. Die Freude über die 3 eingefahrenen Punkte überwiegt klar.

Die DJK-Damen finden sich nun auf Platz 7 im unteren Tabellenmittelfeld wieder. Mit zwei Siegen am nächsten Spieltag ist sogar einer sensationeller Platz 4 drin. Mittlerweile schlägt sich die gute Trainings- und Strukturarbeit nicht bloß in der Spielweise und Konstanz, sondern endlich auch in Zählbarem nieder. Ein klares Zeichen an die Beteiligten auf dem richtigen Weg, wenn auch erst an seinem Anfang zu sein.

Ein weiterer Erfolgsfaktor ist unbestritten das hohe Motivationslevel der Mädels, welches in der wöchentlichen Trainingsarbeit und an Spieltagen auf einem erfreulich hohen Niveau gehalten wird. Die konkreten Rituale der Damen sind an der Stelle zwar vertraulich, jedoch wird hier und da immer wieder über eine interne Belohnungskuchen-Wette der Damen mit einem Herrenspieler gemunkelt, die den letzten Prozentpunkt Willenskraft aus den Spielerinnen herauskitzeln würde. Genaueres ist jedoch nicht bekannt.

Alles in allem ein tolles Floorball-Wochenendes und eine erfreuliche Punkteausbeute. Go Ladies! Weiter so! (ds)

Werbung