“In die Vollen gehen”

2023

Nach zwei Spielfreien Wochenenden stehen die Herren in der 2. Bundesliga vor einem großen Ziel.

Nachdem beim Spiel in Unihockeytown gegen Butzbach bereits ein 4:2 Sieg verbucht werden konnte, sehen sich die Herren nun im Rückspiel gefordert, erneut gegen die Hessen in deren Heimspielstätte zu bestehen.

Werbung

 

Deutlich mehr Torjubel

 

Dass sich die Spiele in Butzbach für die meisten Teams als extrem schwierig und nervenaufreibend erweisen, belegen nicht bloß Statistiken.

Auch DJK-Stürmer Daniel Gayk hat bereits im Unihockeytown-Dialog auf die besonderen Verhältnisse in der Provinz hingewiesen, jedoch klar betont, er wolle „in Butzbach einen Sieg holen.“ Zudem erklärte Gayk: „Bei den Spielen der DJK fallen bisher zwar vergleichsweise kaum Tore auf beiden Seiten, aber in Butzbach erwarte ich aufgrund des etwas kleineren Feldes deutlich mehr Torjubel! Ich freue mich auf ein vitales Spiel und viele starke Momente mit diesem super Team!“

 

Wehrmutstropfen

 

Leider hat die DJK auch den ein oder anderen Ausfall zu beklagen. Alexander Sagafe ist beispielsweise, aufgrund einer roten Karte aus dem letzten Bundesligaspiel, gesperrt. Sagafe selbst ist dennoch optimistisch: “Die Jungs machen das schon. Wir haben einen breiten Kader in dem jeder seine Aufgaben kennt. Sicher fehlen ein paar wichtige Spieler, aber das soll uns nicht aufhalten. Das wird uns nur umso mehr motivieren. Ein Sieg in Butzbach ist für uns alle ein sehr sehr großes und wichtiges Ziel!”

Alex Sagafe (#13) muss im nächsten Spiel seine rot-Sperre absitzen. (Foto: Maximilian Schützeichel)
Alex Sagafe (#13) muss im nächsten Spiel seine rot-Sperre absitzen. (Foto: Maximilian Schützeichel)

 

Mental immer einen Schritt voraus

 

Ob die Tore auch auf der „richtigen“ Seite fallen liegt ganz in den Händen der Grün-Weißen. Von selbst geht jedenfalls nichts, weiß Teammanager Kristof Marzinkowski: „In meinen Augen war nicht nur das Ergebnis sondern auch der Spielverlauf an sich im Hinspiel sehr eng und knapp. Wir haben dort eine wirklich klasse Leistung abgeliefert. Es gab Spieler mit Rippenprellungen und einige Verletzte auf beiden Seiten, teils ohne vorheriges Foulspiel. Daran sieht man aber einfach, dass beide Teams für die 3 Punkte komplett in die Vollen gehen wollten. Das Spiel in Butzbach wird wieder extrem körperbetont und hart umkämpft werden. Die Jungs müssen mental immer einen Schritt voraus sein und die entsprechenden taktischen Vorgaben der Trainer mit Leib und Seele umsetzen.“

Anstoß ist um 12:00 Uhr in der August-Storch-Straße 1, 35510 Butzbach.

Für alle Interesseierten und Kurzentschlossenen: Es gibt immer noch einige freie Plätze im Auswärtsbus, die noch belegt werden können. Zur Anmeldung geht es hier: https://docs.google.com/forms/d/1NcsugUE4YMuCCQQiW6rSnVaK1NdgCWNQnnFc5esC7tA/viewform

Selbstredend sind Kostümvariationen jeglicher Art am Kappessonntag bei uns gern gesehen. (ds)

Werbung