2.FBL 2. Spieltag: Auf ein Neues in Münster

1162

Der Westfälische Floorball Club lädt zum 2. Spieltag nach Münster ein. [Kristof Marzinkowski]

Die Sporthalle in Roxel ist uns wohl bekannt, ist dies doch der dritte Trip (Renew-Cup, U13-Spieltag) in den vergangenen 5 Wochen nach Münster. Doch nicht nur die Routennavigation ist hinlänglich bekannt, auch das Wissen über den Gegner mit seinen Stärken und wenigen Schwächen ist vorhanden. Hinzu kommt, dass mit Daniel Gayk auch die Neuverpflichtung des WFC schon für beide Seiten gespielt hat (vergangene Saison noch bei den Grün-Weißen, davor ebenfalls in Münster).

Werbung

Trotzdem lässt sich das Ergebnis nicht vorhersehen, da es oft zu engen Spielen gekommen ist und so manches Mal die Tagesform entschieden hat. Der DJK entgegen kommt sicherlich der schwache Saisonstart des WFC. Im Pokal gegen einen unterklassigen Gegner ausgeschieden und gegen den Ligakonkurrenten BW Schenefeld mit 2:10 verloren, scheint die Mannschaft auf der Suche nach ihrer Form. Ob es dabei nur an der mangelnden Chancenverwertung liegt und die eingespielte Truppe das Spiel somit für sich entscheiden kann, wird sich am Sonntag zeigen.

Die DJK hat dem jedenfalls einiges entgegen zu setzen. Trotz der Ausfälle von Jones (Schulfahrt), Grauer (Urlaub) und Gilsbach (verletzt) wird die DJK mit zwei starken Blöcken agieren und im Tor auf die bewährten Kräfte der Familie Saurbier zurückgreifen. Auch wenn der Auftakt in der Liga knapp verloren wurde, ist die Sicherheit im Spiel und der Zug zum Tor deutlich erkennbar. Das Spiel gegen den Bundesligaabsteiger SSF Bonn war eine enge Partie und trotz 0:3 Rückstand kämpfte die Mannschaft sich wieder heran und musste sich letztendlich mit 2:3 geschlagen geben.

Da aber schon beim Vorbereitungsturnier der WFC trotz durchschnittlicher Leistung mit 4:1 geschlagen werden konnte, ist Alex Sagafe als neuer Kapitän aus Unihockeytown zuversichtlich:

„Die Spiele gegen Münster sind immer intensiv, aber genau das macht auch den Reiz aus. Wir kommen nach Münster um unsere ersten 3 Punkte einzusammeln, das ist ganz klar unser Ziel.“

Vom Jäger zum Gejagten: Daniel Gayk (l.) läuft am Wochenende leider für die lila-goldenen Propeller statt die grün-weißen Adler auf
Vom Jäger zum Gejagten: Daniel Gayk (l.) läuft am Wochenende leider für die lila-goldenen Propeller statt die grün-weißen Adler auf

Wer die Mannschaft dabei begleiten möchte hat wieder die Möglichkeit im Reisebus mitzufahren und so ganz dicht am Spielgeschehen dabei zu sein.

Anmeldungen bitte hier: http://goo.gl/forms/RhY25XodHN

In dieser Saison zahlt sich die Auswärtstreue auch aus. Für jede Auswärtsfahrt gibt es einen Rabatt von 10% für die nächste Fahrt, auf die letzte Tour sind somit bis zu 40% Rabatt möglich.

Alle anderen haben die Möglichkeit sich über Twitter (@unihockeytown) und Facebook (Unihockeytown Holzbüttgen) zu informieren.

Sehen werden wir uns dann alle beim ersten Heimspiel am 11.10.2015 um 16 Uhr in der Stadtparkhalle!

(km)

Werbung