“Es bleiben alle drei bei uns!”

859

Am Sonntag empfängt die DJK Holzbüttgen um 16:00 Uhr in der 2.Bundesliga den TSV Neuwittenbek.

Die Erinnerungen an die Spiele gegen den TSV Neuwittenbek lösen sicher gemischte Gefühle aus:

Werbung

Auf der einen Seite das erste Spiel der Vereinsgeschichte vor ca. einem Jahr. Vorsichtiges Abtasten, defensive Grundordnung beiderseits, offensiv bemüht aber ineffektiv. Schlussendlich: Punkteteilung nach Verlängerung. Damals war man in der Startphase des Projekts 2.Liga.

Auf der anderen Seite das Rückspiel in Kiel: Die DJK legt eine unglaubliche Rückrunde hin, reist mit über 50 Zuschauern nach Kiel, färbt die Ränge grün-weiß und macht mit einem harten Spiel in den Knochen am nächsten Tag mit 3 Punkten die Sensation “Playoff-Teilnahme” einen Spieltag vor Schluss klar. Ein Vulkanausbruch an Emotionen. Jubel. Freudentränen. Die Bestätigung harter Arbeit.

NWI_DJK037
Torjubel der DJK in Neuwittenbek (Foto: TSV Neuwittenbek)

Am Wochenende können sich die Spieler der DJK davon nichts kaufen. Es wird “Auge um Auge, Zahn um Zahn” heißen. Die Spiele gegen den TSV Neuwittenbek waren jeweils sehr taktikgeprägt. Man hat auf beiden Seiten eine gute sportliche Mischung. So konnte der TSV dem amtierenden Meister am ersten Spieltag fast ein Bein stellen. Aber eben nur fast. Die Norddeutschen haben bisher bloß ein Spiel gespielt, könnten mit einem negativen Wochenendverlauf (Samstag spielt Neuwittenbek in Bonn) schon Sonntagabend mit dem Rücken zur Wand stehen.

Die DJK Holzbüttgen hingegen ist hervorragend in die Saison gestartet und will die Siegesserie fortsetzen. Durch einen Dreier am Wochenende könnte man mit Schützenhilfe sogar bis auf Platz 2 vorstoßen.

“Die Punkteteilung letztes Jahr hat uns schon genervt, wobei man sagen muss, dass das zum Lehrgeld gehörte, was man eben als Neuling zu zahlen hat. Am Sonntag aber werden wir nichts herschenken und erst recht keine Punkte. Es bleiben alle drei bei uns.” (Daniel Joest, Cheftrainer)

Die Mannschaft hat sich zuletzt bei den Gegnern Respekt verschafft durch ein gut abgestimmtes System, bei dem defensive Undurchlässigkeit und vertikale Tempogegenstöße sehr gut ineinander griffen. Zudem wurde aus punktuellen Druckphasen in des Gegners Hälfte immer wieder Kapital geschlagen. Die taktische Disziplin wird sicher am Wochenende den Ausschlag geben, denn losgelöst von jeglicher Tabellenkonstellation: Holzbüttgen und Neuwittenbek sind zwei sehr gute Teams, die auf Augenhöhe agieren. Zudem haben beiden Mannschaften herausragende Individualisten in ihren Reihen.

zKI79-5SZoyRHNmnn81yPFeyRp1aj5884oZCE0dq170,5K8kyl7JRWY_NaiZeAH7bxWXUOZmrqOV-Iy2veRcD6U
Dreht an der Taktikschraube: Kris Marzinkowski (Foto: Maximilian SChützeichel)

DJK Holzbüttgen – TSV Neutwittenbek

Sonntag, 25. 10. 2015, 16:00 Uhr Stadtparkhalle

Eintritt frei! Niemals umsonst!

Facebook-Veranstaltung

Das Spiel verspricht Spannung, schnellen Floorball und Leidenschaft. Die Grün-Weißen hoffen wieder auf zahlreiche Fanunterstützung am Sonntag. Für leibliches Wohl und Unterhaltung am Rande der Bande wird wie immer gesorgt. (ds)

DJK-Herren_Heimspiele_Saison15-16

Werbung