Rehm gegen den Rest der Welt – Damen holen 3 Punkte

860

Am vergangenen Samstag fand in Bonn der vorletzte Spieltag der Regionalliga der Kleinfeld-Damen statt. Bisher hatten die Damen der DJK Holzbüttgen zwar stets großen Kampfgeist und auch immer besser werdende Leistungen gezeigt, konnten aber leider keine Punkte mit nach Hause bringen. Unter Trainer “Axel” sollten die DJK Ladies nun zuerst gegen die Spielgemeinschaft Hessen spielen und später am Tag dann gegen die Gastgeber aus Bonn. [Bericht: Miriam Distel]

Motiviert machten die Damen aus Holzbüttgen im ersten Spiel Druck und schnell gelang der erste Angriff auf das hessische Tor. Der Abschluss war jedoch nicht gefährlich genug, kein Problem für die SG Hessen. Weiter spielte die DJK mutig nach vorne und belohnte sich in der dritten Minute mit dem Tor zum 1:0. Jeanette brachte die Holzbüttger mit einem schönen Schuss in Führung. Die SG Hessen wurde nun wacher und beide Teams kamen zu weiteren Torabschlüssen. Pia Saurbier, die spätestens an diesem Tag unter Beweis stellte, dass es ein “Saurbiersches Torwart-Gen” gibt, zeigte eine tolle Leistung im Tor und konnte – zusammen mit einer gut stehenden Defense – bis zur 10. Minute den Gegentreffer verhindern. Auch wenn die SG Hessen den Ausgleich erzielte konnte Vero noch in der selben Minute die Führung zurück holen! Die SG Hessen blieb der DJK Holzbüttgen im gesamten Spiel auf den Fersen, sodass es nach der ersten Halbzeit 2:2 stand. Mit guten Vorsätzen starteten beide Teams in die zweite Hälfte und erst nach 13 Minuten fielen die nächsten Tore. Mit zwei Treffern konnten erneut Vero (Vorlage Mona) und dann auch Mona selbst die Führung ausbauen. Auch wenn die SG Hessen immer gefährlich blieb, ließen die Ladies doch nichts anbrennen und Tanja holte mit dem fünften Tor die ersten drei Punkte für die Holzbüttger Damen! (Endstand 5:4)

Werbung

Im zweiten Spiel warteten die gut aufgestellten Bonnerinnen auf unsere Damen. Mit großem Willen begann man auch dieses Spiel und konnte die Dragons in der zweiten Minute überraschen: Ein langer Ball von Mona und die gekonnte Verlängerung mit der Rückhand von Vero führte zum Führungstreffer der Ladies! Schon in der vierten Minute setzte Jeanette noch einen drauf und schoss ein tolles Rückhandtor (Vorlage Miriam). In unaufmerksamen 30 Sekunden konnten die Bonnerinnen mit zwei schönen Toren den Gleichstand erzielen. So ging es dann auch in die Pause. Obwohl die Ladies sich in der Halbzeitpause einiges vornahmen, waren es die Dragons, die schon kurz nach dem Anpfiff das Führungstor für die Gastgeber machen konnten. Einige Schüsse gingen dann zwar auch auf das Tor der Dragons, jedoch nicht gefährlich genug für den erfahrenen Goalie. Gegen drei weitere Tore hatten die Holzbüttger Damen am Schluss nichts mehr entgegen zu setzen, sodass die SSF Dragons Bonn verdient mit 6:2 das Spiel für sich entschieden. Schade, dass man das Spiel in der zweiten Halbzeit doch aus den Händen gab, aber trotzdem waren alle sehr zufrieden mit dem Spieltag und der Leistung der gesamten Mannschaft und freuen sich nun auf die Rückspiele im Mai!

Werbung