DJK ist Verbandsligameister 2017

1274

Am Samstag traf die DJK Holzbüttgen II in der Verbandsliga West mit dem ASV Köln 2 und BTG Teutonia Bielefeld auf den zweit-, und drittplatzierten der Liga zum Saisonfinale um die Meisterschaft. [von Jan Schäfers]

Das erste Spiel gegen den ASV Köln II war geprägt von vielen aggressiv, aber fair geführten Zweikämpfen auf beiden Seiten. Im ersten Drittel zeigten sich bei der DJK einige Unsicherheiten im Spielaufbau und in der Verteidigung, wodurch der ASV aus Köln früh in Führung gehen konnte. Zum Ende des ersten Drittels fing sich die DJK und es gelang durch Manuel Hambloch der verdiente Ausgleich. Mit dem Anstoß des zweiten Spielabschnitt gingen beide Mannschaften noch aggressiver ins Pressing, bei der DJK insbesondere der Jugendblock.Trotzdem konnte der ASV Köln erneut früh in Führung gehen. Im späteren Verlauf des zweiten Spielabschnitts gelang der DJK der Anschluss und kurz vor Schluss der Führungstreffer. Um die Führung über die Zeit zu bringen und den Druck auf die Kölner nochmal zu erhöhen wurde im letzten Spielabschnitt auf zwei Blöcke umgestellt. Entgegen dieser Planung gelang es den Kölnern in den ersten Minuten den Ausgleich zu erzielen. 30 Sekunden vor Spielende schoss Louis Moscherin den entscheidenden Treffer zum verdienten 4:3 Sieg.

Werbung

Gegen den ASV Köln gab Anna Klother ihr Debüt im Tor der Zweiten Mannschaft und sicherte mit einigen starken Paraden den Sieg.

Das Spiel gegen BTG Teutonia Bielefeld war deutlich taktischer geprägt, aber nicht weniger intensiv geführt. Der erste Spielabschnitt war von vielen Ballwechseln und wenig Torschüssen geprägt. Durch einen der wenigen Torschüsse gelang es der DJK in Person von Miriam Distel in Führung zu gehen, kurz vor Pausenpfiff erzielte die Bielefelder den Ausgleich. Mit Beginn des zweiten Spielabschnitts nahm auch die Anzahl an Torchancen auf beiden Seiten zu, eine dieser Chancen nutzten die Bielefelder auch zum 2:1. Angestachelt von diesem Treffer erzielte Franco Fährmann wenige Sekunden nach den Tor der Bielefelder den Ausgleich, und Kimmo Vallema brachte die DJK erneut in Führung. In einem eher ruhigen letzten Drittel konnte die DJK nochmal auf 4:2 erhöhen.

Mit den beiden Siegen kann die zweite Mannschaft insgesamt auf eine erfolgreiche Saison in der Verbandsliga zurückblicken, die gestern mit dem Meistertitel gekrönt werden konnte. Gleichzeitig bedanken wir uns bei allen, die uns während dieser Saison unterstützt haben, sei es als Schiedsrichter oder hinter der Theke und freuen uns auf die neue Saison als Titelverteidiger. [Jan Schäfers]

Werbung