Kantersieg zum Abschluss

1210

Zum Abschluss der regulären Saison traf am vergangenen Sonntag die DJK Holzbüttgen auf den Tabellenletzten aus Frankfurt. Der Spielbeginn ähnelte zunächst dem des Hinspiels zwei Wochen zuvor. Die DJK fand im ersten Drittel nur mühsam ins Spiel und musste schon in den ersten Spielminuten einen Gegentreffer einstecken. Nichtsdestotrotz gelang es Daniel Gayk in der 7. Minute den Anschlusstreffer zu erzielen. Der Spielverlauf sollte sich aber in diesem Drittel nicht weiter ändern. So gelang den Gästen trotz zwischenzeitlicher Führung Holzbüttgens (Alexander Sagafe 13. Minute) wieder der Ausgleich zum 2:2. Acht Sekunden vor Ende des ersten Drittel konnte Kevin Strauß erneut den Führungstreffer erzielen, sodass die DJK mit einem 3:2 in die erste Drittelpause ging.

Mit Beginn des zweiten Drittels stieg die Leistung der DJK in punkto Sicherheit und Chancenverwertung deutlich, sodass mit schneller Passfolge und Kombinationsspiel die Führung ausgebaut werden konnte und so zum Ende des Drittels ein deutliches 13:2 auf der Anzeigetafel stand.

Auch im weiteren Spielverlauf innerhalb des letzten Drittels blieb die DJK klar überlegen und hielt den Druck ungebremst hoch, sodass zum Spielende der Endstand 17:2 lautete.

Werbung

Sowohl für Frankfurt als auch für Holzbüttgen war der Spielausgang nicht mehr entscheidend für die abschließende Tabellenplatzierung, sodass die DJK nun nach 14 Spielen die Saison auf Platz 4 beendet.

Werbung