Die DJK reist in den Süden

688

In der dritten Runde des Floorball Deutschland Pokals müssen die 1. Herren zum dritten Mal in Folge ca. 600 Kilometer auf sich nehmen, um zur Spielstätte zu gelangen. Dieses mal geht es für die Männer vom Nordkanal nach Kaufering, wo sie gegen die 2. Mannschaft des Red Hocks spielen. (Bericht: Bene Mix)

Nach zwei Verbandsligisten in Runde 1 und 2 steht der DJK nun ein Team gegenüber, dass schon einige Großfeldsaisons bestritten hat und in Ihren Reihen gut ausgebildete Floorballer verzeichnen kann. Der Topscorer der DJK Mark Jones freut sich darüber allerdings: „Es ist schon bitter für uns schon wieder eine solche Strecke auf uns nehmen zu müssen. Aber gut, wir freuen uns zum ersten mal in Kaufering zu spielen und einem spielstarken Team den Kampf ansagen zu dürfen.“

In der Liga ist das Markenzeichen der Mannschaft von Trainer Daniel Joest mittlerweile die Verlängerung. Von 5 Spielen wurden 4 in der Verlängerung entschieden. „Zum Glück wird am Samstag ein Team das Feld als Sieger verlassen müssen.“, so Joest. Die DJK jedenfalls gibt sich optimistisch und wird am Samstag einen weiteren Pokalfight hinlegen, so wie es letzte Saison häufiger der Fall war.

Werbung
Werbung