Keine Punkte für die 2. Mannschaft beim rheinischen Spieltag in Köln

1015

Am Ende des Spieltages der Regionalliga West waren die Spieler um Trainer Schiffer nicht unglücklich über ihre Leistung. Die Mannschaft verlor jedoch 1-4 gegen den ASV Köln und 4-8 gegen SSF Bonn 2.

Das Spiel gegen den ASV war lange offen. Fährmann brachte die DJK per Freischlag in Führung, Köln glich noch vor der Pause aus. Das zweite Drittel blieb torlos. Im letzten Spielabschnitt konnten die ASVler, die gegen die DJK auf den Einsatz des früheren Holzbüttgen Goalies Alex Matschy verzichteten, durch Fernschüsse das Spiel entscheiden. Zwei Zeitstrafen am Ende gegen die DJK ließen keine Schussoffensive mehr zu.

Im zweiten Spiel direkt im Anschluss gegen frische Dragons war der Start alles andere als optimal. Nach dem frühen 0-3 nahm Schiffer eine frühe Auszeit und die DJK kam besser in Schwung. Lindholm verkürzte auf 1-3. Im Mitteldrittel sahen die DJK Fans um Oli Bastos und Tobi Steinfort ein ausgeglichenes Spiel. Einige Unachtsamkeiten in der Defense führten zu gefährlichen Abschlüssen, doch Pia Saurbier im Kasten konnte einige Bonner Geschosse gekonnt entschärfen.

Werbung

Am Ende waren es Fährmann (2) und Feyen die auf Seiten der DJK trafen, den Rückstand aus den Anfangsminuten aber nicht mehr ausgleichen konnten.

Das Duell Bonn gegen Köln endete 3-2 für Köln nach Verlängerung. Vielen Dank an unsere Schiedsrichter Müller und Schiffer, die das enge Duell gekonnt leiteten.

Weiter geht es für die Zwote der DJK am 14. Januar 2018 mit einem Heimspiel am Bruchweg.

Werbung