Platz 5 beim RENEW CUP 2018 in Wernigerode

751
Spielertrainer Suuronen im Einsatz (Foto: Philip Jesse; Archivbild)

Bundesligateam kehrt mit Erfahrung und neuen Erkenntnissen zurück (Bericht: Alex Sagafe)

Die DJK Holzbüttgen Floorball durfte sich auch dieses Jahr über die Einladung zum RENEW CUP freuen und so kam es, dass sich der grün-weiße Tross am Freitag auf den Weg nach Wernigerode machte.

Die Mannschaft, ein bunter Mix aus ambitionierten Nachwuchs- und gestandenen Herrenspielern, ergänzt durch Leih-Goalie Kevin Müller vom TV Gettorf, trat in der ersten Runde gegen die Wernigerode All Stars und FC Rennsteig Avalanche an.

Werbung

Gespickt mit Größen der jüngeren Red Devils Historie, deren Kommandos auf dem Spielfeld einzig unser Finne Ilari Suuronen verstehen konnte, sollte direkt das erste Match ein Highlight für die Mannschaft werden. Mit einem achtbaren 7:7 trennte man sich von dem späteren Zweiplatzierten, der im Turnierverlauf u.a. mit einem Sieg gegen den TV Lilienthal seine Klasse zeigen sollte. Dass in diesem Spiel sogar der Sieg im Bereich des Möglichen war, zeigte, dass die Mannschaft direkt von Turnierbeginn hellwach war.

Am späten Nachmittag dann das zweite Spiel des Tages gegen den letztjährigen Zweiten der 2. Bundesliga Süd/Ost, die Rennsteig Avalanche. Das Spiel begann aus Sicht der Kaarster gut, schnell führte man mit 2:0. Im Laufe des Spiels schlichen sich jedoch immer mehr leichtsinnige Fehler ein, weshalb man mit einem 5:5 in die zweite Pause ging. Im dritten Drittel zeigt die Mannschaft Moral und Qualität, weshalb man dieses Spiel am Ende 10:5 gewinnen konnte.

Mit 4 Punkten beendete man die erste Runde nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses auf Platz 2, weshalb man am Sonntag auf die altbekannten Mannschaften SSF Dragons Bonn und Eiche Horn treffen sollte, die ebenfalls Zweiter in ihrer jeweiligen Gruppe wurden.

Gilsbach gegen Bonn mit Traumtor (Foto: Max Schützeichel; Archivbild)

Die Dragons begannen am Sonntagmorgen druckvoll in das Spiel, weshalb sie auch schnell verdient mit 1:0 in Führung ging. Goalie Müller zeigte besonders in den Anfangsminuten seine ganze Klasse und zeigte einige schöne Saves. Das Ausrufezeichen des Spiels setzte jedoch Gilsbach, der mit einem Volley-Rückhandhammer den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich herstellen sollte. Bonn hatte weiterhin mehr Ballbesitz, die DJK blieb durch gutes Pressing weiterhin gefährlich. Es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch zwischen zwei offensivstarken Teams. Schlussendlich konnte das Spiel mit 7:6 für die DJK entschieden werden, weshalb es nun im letzten Spiel des Turniers gegen die bereits erwähnten Bremer um Platz 4 des Turniers gehen sollte.

Ohne eine Erholungspause gelang der DJK schnell der 1:0 Führungstreffer. Im Laufe des Spiels konnten die Bremer jedoch nach und nach die Oberhand über das Spiel gewinnen und mit 3:2 den Sieg einfahren.

Durch das Turnier konnten viele Erkenntnisse gewonnen werden. Es wurde viel experimentiert und neue Reihen ausprobiert, weshalb Coach Suuronen am Ende ein positives Fazit zog: „Es war wichtig auch auf diesem Niveau viel auszuprobieren und zu testen. Die Jugendspieler haben wichtige Erfahrungen und viel Spielzeit gesammelt, dafür ist so ein Turnier sehr gut geeignet. Wir werden nun in den kommenden Wochen unsere Aufstellung finden und gut vorbereitet in das erste Spiel gegen Hamburg gehen!“

Die DJK Holzbüttgen Floorball möchte ich sich für die tolle Organisation und Gastfreundlichkeit der Red Devils Wernigerode bedanken.

Am RENEW CUP-Wochenende wurde zudem die 1. und 2. Runde des Floorball Deutschland Pokals ausgelost. Durch ein Freilos in Runde 1 startet die Pokalsaison 2018/19 für die DJK Holzbüttgen Floorballer am 06./07.10.2018 in der Runde 2 mit einem Auswärtsspiel gegen den TSV Griedel.

Der Saisonstart wartet nun am 9.9. auf die Bundesligamannschaft mit dem Spiel gegen ETV Piranhhas Hamburg in der heimischen Stadtparkhalle.