Heimspieltag bringt 2. Herren kein Glück

767

Bittere Niederlagen gegen Hochdahl und Köln

Heimspieltag in Holzbüttgen. Die 2. Herrenmannschaft wollte nach einem vielversprechenden Start in die Regionalligasaison vor zwei Wochen in Hochdahl an die gute Leistung anknüpfen, stand aber am Ende des Tages mit 0 Punkten und dem letzten Tabellenplatz da.

In beiden Spielen zeigten sich alte Schwächen aus der Vorsaison. Während man vorne kaum Torchancen kreieren konnte, folgten hinten Fahrlässigkeiten in Aufbau und Abwehr. Insbesondere im ersten Spiel dieses Samstags gegen Hochdahl fand man zu keiner Zeit eine Linie und ließ sich auf ein unansehnliches Kick-and-Rush des Gegners ein.  Die Hochdahler konnten dadurch ihre Stärken im Zweikampf voll zur Geltung bringen. Tore vom ehemals in Holzbüttgen spielenden Matthias Sieling und von Christoph Mause im ersten Drittel reichten dabei aus, um das Spiel zu Gunsten der Hochdahler zu entscheiden.

Werbung

Das Trainerteam um Dennis Schiffer und Nils Hofferbert hatte den ganzen Tag gut damit zu tun, die Mannschaft auf Kurs zu bringen. Dies sollte im zweiten Spiel gegen Köln dann auch besser funktionieren. Nichtsdestotrotz fehlten die Tore. Mit jeweils einem Tor in Spielabschnitt 1 und 2 schien auch das zweite Spiel des Tages an den Gast zu gehen. Erst im letzten Drittel des Tages kamen die Grün-Weißen nochmal heran. Mit Toren von Andy Britten und Max Groß konnte man ausgleichen, die Kölner zogen aber nochmal an und setzten den 3:2-Schlusspunkt zum Sieg. Leere Hände trotz letzten Aufbäumens. Bitter.

Durch die zwei Niederlagen und dem 2:2-Unentschieden in der dritten Partie zwischen Hochdahl und Köln rutscht die DJK vom zweiten auf den letzten Platz ist dabei aber punktgleich mit Hochdahl und Köln. Die an diesem Tag spielfreien Bonner bleiben damit mit 5 Punkten auf Rang 1.

Cheftrainer Schiffer wollte diesem Tag trotzdem noch Gutes abgewinnen: „Wir haben uns über den Tag immer weiter gesteigert, auch wenn es am Ende zu wenig war, um zu punkten. Ab kommender Woche arbeiten wir weiter an uns, um beim nächsten Spieltag auf jeden Fall wieder zu punkten.“

Für das richtige Feintuning hat Schiffer zudem viel Zeit. Der nächste Spieltag mit Holzbüttger Beteiligung ist erst Ende Januar. Bis dahin werden die drei übrigen Teams die Spieltage in November und Dezember untereinander bestreiten. Am 27.01. greifen dann auch wieder die Grün-Weißen an, dann mit Spielen gegen Bonn und Köln in der ASV-Halle in Köln.

Bis dahin wird neben der Bundesligamannschaft auch die 3. Herrenmannschaft aktiv sein. Am 28.10. startet die Herren III in Mülheim in die Verbandsligasaison.

Die 2. Herrenmannschaft bedankt sich bei allen Helfern dieses Heimspieltags und nochmals gesondert bei Nils Hofferbert und Jan Saurbier für die Schiedsrichtertätigkeit.

Werbung