Pokalthriller in Butzbach

397
Mark Jones markierte den entscheidenden Treffer (Archivfoto: Santana Raus)

Knapper Sieg in der Verlängerung für die DJK

Durch ein Freilos begann die Pokalsaison für den Bundesligisten in Runde 2. Der Start in den Pokal konnte für die Jungs der DJK Holzbüttgen nicht dramatischer sein. Gebeutelt von vielen Verletzungen musste der Erstligist auswärts beim TSV 1899 Griedel in Butzbach ran. Und das hessische Team, gespickt mit vielen ehemaligen Zweitliga-Spielen, begann mit einem Auftakt nach Maß! Denn nach den ersten 20 Minuten führte der Außenseiter urplötzlich mit 4:1, was sicherlich nicht unverdient war. Im zweiten Spielabschnitt ließen die Grün-Weißen dann endlich mal ihre Klasse aufblitzen und drehten das Spiel in eine 6:4 Führung. Wer jetzt gedacht hätte, dass das Spiel entschieden ist, hatte sich getäuscht, denn Griedel kämpfte sich beherzt ins Spiel zurück und glich zum 6:6 aus – Verlängerung. Durch eine Zeitstrafe begünstigt konnte der Favorit dann das entscheidende Tor durch Mark Jones erzielen und steht, wenn auch nicht überzeugend, in der nächsten Pokalrunde!

Ebenfalls am Wochenende wurden die Partien der 1. und 2. Runde im Damenpokal gelost. Unsere Damen haben für die 1. Runde ein Freilos und treffen dann im Achtelfinale der Gruppe Süd auf die Mannschaft des FC Stern München.