Die DJK vor schwerem Doppelspieltag

191
Foto: Andreas Klüppelberg

Auswärtsreise führt Bundesligisten in den Osten

 Nach einer zweiwöchigen Pause startet die 1.Floorball-Bundesliga für die DJK Holzbüttgen mit zwei schweren Auswärtsspielen im Osten. Am Samstag kommt es zum Duell mit der Mannschaft des MFBC Leipzig, bevor es am Sonntag zum direkten Tabellennachbarn aus Chemnitz geht.

„Wir wollen jetzt zeigen, dass das schwache Spiel gegen Kaufering ein Ausrutscher war, wir daraus gelernt haben und wir wieder an die positive Entwicklung in dieser Saison anknüpfen können“ so Spieler und Co-Trainer Janik Pfeiffer. Dabei wartet am Samstag mit dem MFBC Leipzig, aktuell Tabellenzweiter und torhungrigste Mannschaft der Bundesliga, ein richtig gutes Team auf die DJK.

Werbung

Das nötige Selbstvertrauen für diese Aufgabe konnte sich die Mannschaft dabei beim Pokal-Sieg in Stuttgart gegen die Sportvereinigung Feuerbach holen. DJK-Verteidiger Janik Pfeiffer weiß jedoch um die Schwere der Aufgabe: „Leipzig hat super Spieler und mit Erik Schuschwary und Ville Pousi ein extrem torgefährliches Duo in ihren Reihen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem selbstbewussten und mutigen Offensivspiel können wir die Leipziger aber ärgern und vielleicht gelingt uns dann ja ein Big Point“.

DJK um Janik Pfeiffer will Pleite gegen Kaufering vergessen machen (Foto: Philip Michaelis)

Egal wie das Spiel am Samstag ausgeht, viel Zeit zum Grübeln haben die Spieler der DJK nicht. Bereits am Sonntag steht das sehr wichtige Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn, die Floor Fighters aus Chemnitz, an. Für beide Mannschaften ist es das zweite Spiel an diesem Wochenende. Die Floor Fighters Chemnitz müssen am Samstag bereits zuhause gegen die Red Devils aus Wernigerode ran. Dabei ist die Mannschaft aus Chemnitz in dieser Saison besonders zuhause stark und konnte die Hamburger vor einigen Wochen in eigener Halle mit 9:5 schlagen. „Wir müssen am Sonntag noch einmal alle Kräfte mobilisieren und eine konzentrierte Leistung zeigen, dann ist alles möglich“ so Pfeiffer.

Wer als Fan mitreisen möchte, hat immer noch Gelegenheit sich anzumelden. Infos hier.

Mit einem hoffentlich erfolgreichen Wochenende geht es dann für die Bundesligamannschaft erst einmal in die WM-Pause, bevor am 15.12. das Achtelfinalpokalspiel auswärts gegen die SG Seebergen/Lilienthal ansteht und am 22.12. die Rückrunde der 1.FBL mit dem Auswärtsspiel in Hamburg beginnt.