Damen bei Heimspieltag punktlos

226

Viel Bewegung nach vorne, aber in der Verteidigung zu unkonzentriert (Bericht: Julia Pütz)

Am Sonntag, den 09.12.2018 trafen die DJK Damen an ihrem Heimspieltag in der Regionalliga NRW Damen Kleinfeld auf die SSF Bonn und Teutonia Bielefeld.

Die Ladies hatten sowohl tatkräftige Unterstützung bei der Organisation des Heimspieltags als auch zahlreiche Fans, die sie anfeuerten. Da alle Torhüterinnen verhindert waren, sprang im ersten Spiel Anna Lehnhäuser und im zweiten Kathrin Berns (ehemalige Torhüterin) ein.

Werbung

DJK-Ladies am Spieltag: Tanja Weber (K), Kathrin Berns, Iliana Cafaltzis, Caroline de Broux Paulina Groß, Claire Jones, Anna Lehnhäuser, Julia Pütz, Anja Stange

Die Bonner störten wie gewohnt immer früh den Spielaufbau der Ladies, zu Beginn konnten die Ladies aber trotzdem den Ball sicher spielen und schossen in der zweiten Minute durch einen Distanzschuss das erste Tor. Danach war die Partie relativ ausgeglichen. Ab der siebten Minute wurde die Verteidigung der Ladies zunehmend unkonzentrierter, die Lauf- und Passwege der Bonner wurden nicht zugemacht und so landeten einige Treffer im Tor. In der zweiten Hälfte waren es wieder die Ladies, die das erste Tor erzielten. Im Anschluss fiel direkt ein Gegentor und darauf folgten weitere. Das Spiel endete 15:2. Die Ladies bekamen den Gegner nicht in den Griff, dennoch schossen sie im Vergleich zu den vergangenen Saisons gegen einen so starken Gegner wie die Bonner viel häufiger aufs Tor und haben sich dahingehend positiv entwickelt.

Die Bielefelder waren im Vergleich zu den Bonnern zurückhaltender, wenn die DJK Ladies in Ballbesitz waren, standen aber stabil in der Verteidigung. Die Ladies schossen häufig aufs Tor, hatten aber kein Glück. Starke Einzelspieler der Bielefelder fanden ihre Wege durch die Reihen der Ladies und konnten drei Tore erzielen. In der zweiten Hälfte standen die Ladies stabiler in der Verteidigung und verhinderten so eine hohe Tordifferenz wie im Spiel gegen die Bonner. Kurz vor Schluss gelang den Ladies dann noch ein toller Schuss in die freie Torecke. Endstand war 1:5.

Die Ladies blicken jetzt mit Vorfreude auf das Pokalspiel am Sonntag 13 Uhr in der Stadtparkhalle gegen FC Stern München und können aus dem Spieltag einiges mitnehmen: Mehr Konzentration und weiterhin gut nach vorne arbeiten, dann wird es ein gelungenes Spiel.

Danke an alle, die uns beim Heimspieltag unterstützt haben!