Rückrundenstart in Hamburg endet punktlos für Bundesligist

296
Archivbild: Santana Raus

DJK verbringt den Jahreswechsel auf dem letzten Tabellenplatz (Bericht: Ulf Rademacher)

Am vergangenen Samstag ging es für die DJK zum Start der Rückrunde nach Hamburg. Mit dem Ziel die verlorenen Punkte des Heimspiels zurück zu holen reiste die Mannschaft bereits am Freitag an. Nichtsdestotrotz missglückte die Revanche für das Hinspiel mit einem ähnlichen Ergebnis von 3:7 (1:3; 0:3; 2:1).

Nach den ersten beiden Treffern Hamburgs, Wilbrand in Unterzahl und Suter kurz darauf, konnte Jones auf 2:1 verkürzen. Nach einem schnellen Konter konnte der ETV die Führung zur Drittelpause auf 3:1 ausbauen. Die Energie des Anschlusstreffers wurde nicht mit ins zweite Drittel genommen und die DJK musste zwei weitere Gegentreffer und ein unglückliches Eigentor verbuchen.

Werbung

Im letzten Drittel erhöhte die DJK den Druck, drehte voll auf und dominierte über die meiste Zeit den Gegner. Allerdings wollte der Ball trotz vieler Chancen einfach nicht ins Tor der Hamburger. Auch durch die Herausnahme von Goali Sauerbier, um eine Überzahl und damit den Druck auf den ETV noch einmal zu erhöhen, konnte die Situation in den letzten Minuten nicht mehr gedreht werden. Ein Schlussendliches Empty Net Goal von Durasi in der letzten Sekunde des dritten Drittels besiegelte die Niederlage.

Das nächste Spiel für die Grün-Weißen ist außerhalb des regulären Ligabetriebs am 12.01.19 um 19:00 Uhr. In der Stadtparkhalle geht es im Pokalviertelfinale gegen Red Devils Wernigerode.