Straffes Programm bis zum Saisonstart

400
Klare Anweisungen von Trainer Tim Hidskes (Foto: Andreas Klüppelberg)

Der Floorball-Bundesligist steckt in der heißen Phase der Vorbereitung

Konzentrierte Stimmung bei den Spielern der DJK Holzbüttgen. Tim Hidskes, seit Juni im Amt als Trainer der Bundesligamannschaft und zudem neuer Sportdirektor in der Abteilung, erläutert gerade taktische Feinheiten für die nächste Übung. Auch Mannschaftskapitän Janos Bröker gibt wichtige Hinweise. Danach macht sich die erste Gruppe bereit: Der Ball rollt, es wird laut in der Halle und nach einer ansehnlichen Passstafette landet der Ball im Tor. Kurzes Abklatschen, dann ist die nächste Gruppe dran.

Die DJK steckt mitten in der heißen Phase der Vorbereitung zur nächsten Floorball-Bundesligasaison. Bereits die vierte Saison in Folge für den Aufsteiger von 2018. Dabei fühlt sich der Aufenthalt im deutschen Oberhaus noch gar nicht so lange an. Die letzten beiden Saisons mussten aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig beendet werden, beide Male mit der DJK auf aussichtsreichen Positionen auf die Playoffs und damit im Kampf um die deutsche Meisterschaft. Auch wenn die Enttäuschung über die Saisonabbrüche tief sitzt, den Spielern ist es beim Training nicht anzumerken. Sie zeigen die nötige Mischung aus konzentriertem Arbeiten und Spaß am Spiel.

Werbung
Der Ball fliegt ins Tor – Im Training funktioniert der Angriff schon ziemlich gut (Foto: Andreas Klüppelberg)

Der Ligastart steht am zweiten Septemberwochenende mit einem Auswärtsspiel an. In der Woche darauf folgt dann das erste Heimspiel gegen die ETV Piranhhas Hamburg (Sonntag, 19.09.21 16:00 Uhr, Stadtparkhalle Kaarst). Bis dahin bleiben dem Team kaum Verschnaufpausen.

Bereits dieses Wochenende geht es zum Ligakonkurrenten aus Weißenfels. Der UHC richtet diesen Sommer den jährlichen Renew Cup aus (Spielplan hier). Das Vorbereitungsturnier ist für Trainer Hidskes und sein Team der erste große Test der Saison. „Wir freuen uns auf den Renew Cup. Nach den Trainingseinheiten der letzten Wochen ist es gut, dass das Team jetzt Spielpraxis sammeln kann“, so Hidskes.

Initiator des Turniers ist die Renew Group Deutschland mit Sitz in Greven. Das Unternehmen vertreibt die Produkte der Floorballequipmenthersteller ZONE und UNIHOC in Deutschland. UNIHOC ist bereits seit mehreren Jahren der Ausrüster für die Floorballabteilung der DJK.

Eine Woche später folgt dann ein Trainingslager in der Schweiz mit zwei Testspielen gegen den schweizerischen Drittligisten UHC Fricktal. Hier soll der Fokus noch stärker auf den Bundesligastart gerichtet sein. „Sommer- und urlaubsbedingt war die Mannschaft in den letzten Wochen nur selten vollzählig. In der Schweiz können wir mit dem ganzen Team arbeiten“, erläutert Hidskes.

Die DJK beim Training in der Saisonvorbereitung 21/22

Bevor es dann in der Liga so richtig rund geht, werden die Nationalspieler im Kader noch Lehrgänge ihrer Nationalmannschaften besuchen. Am ersten Septemberwochenende fahren Nils Hofferbert, Torben Kleinhans und Janos sowie Niklas Bröker nach Naumburg zum Treffen der deutschen Nationalmannschaft. Jannik Heinen und Maximilian Spöhle besuchen die deutsche U23. Der britischen Nationalmannschaft werden zudem Tim Hidskes (als Trainer) und Mark Jones (als Spieler) beiwohnen.

Dann kann es richtig los gehen mit der 1. Floorball-Bundesliga 2021/22.

Der Heimspielsplan steht bereits (Übersicht hier) und auch Dauerkarten können bereits erworben werden (hier).

An dieser Stelle wünschen wir zudem gute Besserung an Paul Klother, der verletzungsbedingt derzeit nich an der Vorbereitung teilnehmen kann.

Werbung