Die Playoffs starten

610
Die Playoffs starten für die DJK in Hamburg (Foto: Andreas Klüppelberg)

Die DJK Holzbüttgen Floorballabteilung geht in die Playoffs um die deutsche Meisterschaft. Im Halbfinale trifft das Team von Tim Hidskes dabei auf die Piranhhas aus Hamburg. Nach erfolgreicher Teilnahme an der WM-Qualifikation sind auch die Nationalspieler heiß auf das Saisonfinale.

Es wird ernst in der 1. Floorball-Bundesliga. Am Wochenende starten die obersten vier Teams der Abschlusstabelle in die Halbfinals. Während in Chemnitz die Floor Fighters den Rekordmeister aus Weißenfels begrüßen dürfen, reist die DJK Holzbüttgen zu den ETV Piranhhas nach Hamburg.

 

Werbung

WM-Qualifikation mit DJK-Beteiligung

Nils Hofferbert (r.) sicherte sich mit Deutschland das Ticket zur WM (Foto: IFF – International Floorball Federation)

Seit gut 2 ½ Wochen und damit seit dem letzten regulären Saisonspiel, mit dem man sich Platz 2 in der Tabelle sicherte, sind die Spieler der DJK Holzbüttgen in der Vorbereitung zu den Playoffs. Wobei das nicht für alle galt. Nils Hofferbert und Janos Bröker, sowie Jannik Heinen als Nachrücker vertraten in der letzten Woche Deutschland bei der Qualifikation zur kommenden Floorball-Weltmeisterschaft in der Schweiz. Bei einem von drei europäischen Qualifikationsturnieren belegte die deutsche Nationalmannschaft im italienischen Celano dabei Platz 3 und sicherte sich so das Ticket für die Endrunde. Für Jannik Heinen ein tolles Erlebnis: „Italien war ene schöne Erfahrung. Ich konnte nochmal viel dazulernen und einige Aspekte für mein Spiel mitnehmen.“

Mark Jones – Bei der britischen Nationalmannschaft Captain und Leader (Foto: IFF)

DJK-Trainer Tim Hidskes unterdessen coachte die britische Auswahl beim Qualifikationsturnier im lettischen Valmiera. Ebenfalls als Spieler dabei – DJK-Forward Mark Jones. Auch wenn das Team die Qualifikation verpasste, konnte das Team stolz auf ihre Leistung sein. „Es war ein super Turnier. Wir haben zwar nicht die zwei Siege geholt, die wir uns als Ziel gesetzt haben. Aber mit dem 6. Platz haben wir trotzdem das beste Ergebnis für Großbritannien eingefahren,“ so Jones.

Playoff-Hinspiel wird ein hartes Spiel

Tim Hidskes von der Seitenlinie der Britten zurück zur DJK und in die Playoffs (Foto: IFF)

Für ihn und die restlichen Qualifikationsteilnehmer richtet sich jetzt der Blick nach Hamburg und auf das deutsche Finalturnier. Die Playoffs werden in einer Best-of-3-Serie gespielt. Nach dem Hinspiel in Hamburg am Samstag um 18:00 Uhr treten die Mannschaften am Samstag, den 11.06. zum Rückspiel an (18:00 Uhr in der Stadtparkhalle Kaarst). Sollten beide Teams je eine Partie für sich entscheiden können, folgt ein Entscheidungsspiel am 12.06. erneut in der Stadtparkhalle Kaarst.

Die große Bühne gewohnt – Jannik Heinen hier beim Final4-Finale in Berlin (Foto: A. Klüppelberg)

Trainer Hidskes sieht dem Playoffs-Auftakt etwas angespannt entgegen: „Wir haben mit Krankmeldungen und Verletzungen zu kämpfen. Das erste Spiel wird hart.“ Dennoch glaubt er an die Kämpferqualitäten seines Teams: „Wir haben einen unglaublichen Siegeswillen. Ich denke, die Mannschaft wird sich zur Wehr setzen und ein gutes Spiel liefern.“ Das sieht auch Heinen so: „In der Saison haben wir gezeigt, dass wir mit solchen Situationen umgehen können. 13 Siege in Serie trotz vieler Ausfälle sprechen für sich.“

Hidskes und Heinen wollen mit dem bestmöglichen Ergebnis in die Entscheidung eine Woche später gehen. Der Grundstein soll in Hamburg gelegt werden. „Am Ende wird das Team gewinnen, das seine Leistung am besten unter der Drucksituation der Playoffs abrufen kann,“ meint Heinen.

Public Viewing im Vereinsheim

Auch die Daheimgebliebenen brauchen sich am Samstag den Playoffsauftakt nicht entgehen lassen. Das Spiel wird LIVE im Internet übertragen (https://www.twitch.tv/spontent_three). Wir bieten ein kleines Public Viewing im Vereinsheim (Bruchweg 11 41564 Kaarst) an. Einfach ab 17:30 Uhr vorbeikommen. Getränke können auch zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Werbung