Die DJK gewinnt die Wiederauflage des Finales

354
Voller Einsatz von Neuzugang Leo Häfner (Foto: Andreas Klüppelberg)

Am Sonntag, den 18.09.2022 fand in Kaarst die Wiederauflage des Finales gegen den UHC Weißenfels statt. Am Ende setze sich der amtierende Meister aus Holzbüttgen deutlich durch. (Bericht: Janos Bröker)

Beide Mannschaften sind jeweils mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Die 215 Zuschauer in der Stadtparkhalle Kaarst konnten sich also auf ein intensives und schnelles Spiel freuen. Spielerisch neutralisierten sich beide Mannschaften im ersten Drittel weitestgehend, bis die Adler der DJK mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten in Führung gehen konnten. Die Weißenfelser ließen sich davon aber nicht unterkriegen und konnten kurz vor Ende des Drittels verkürzen.

Laufintensiv und packend – Das Duelle DJK gegen UHC (Foto: A. Klüppelberg)

Das zweite Drittel begann, wie das erste, mit Chancen auf beiden Seiten, bevor es zu einem Penaltyshot für die Holzbüttger kam. Diesen verwandelte Petri Hiltunen sicher, sein zweites Tor an diesem Tag. Nachdem Nils Hofferbert ein weiteres Tor für die Adler erzielte, konnten die Weißenfelser durch Max Blanke wieder zwei Minuten vor Ende des Drittels verkürzen.

Werbung

Mit einer 4:2 Führung ging das Spiel ins letzte Drittel. In diesem ging es ab der sechsten Minute Schlag auf Schlag. Erst netzte Niklas Stammen einen Abpraller ein, ehe Max Blanke direkt wieder verkürzte. Doch Holzbüttgen antwortete prompt mit dem zweiten Tor von Jannik Heinen. Anschließend wurde das Spiel sehr zerfahren, doch auch die zwei Überzahlsituationen konnten die Weißenfelser nicht nutzen. Stattdessen wurde den Adlern ein weiterer Penaltyshot zugesprochen. Diesen verwandelte Petri Hiltunen erneut sicher. Ein weiteres Unterzahltor erzielte Nils Hofferbert.

Moritz Neustadt (m.) im Duell mit zwei Weißenfelsern (Foto: A. Klüppelberg)

Nachdem die Weißenfelser beim Stand von 8:3 eine Auszeit nahmen und es nochmal mit sechs gegen vier und sechs gegen fünf versuchten waren es wieder zwei Tore der DJK, die das Spiel endgültig entschieden und für den 10:3 entstand sorgten.

Mit der tollen Unterstützung der Fans und einem überragenden Unterzahlspiel konnten die Holzbüttger ihren zweiten Saisonsieg sichern. DJK-Spieler Mark Jones war ebenfalls zufrieden: „Wir konnten das ganze Spiel unsere Ziele gut umsetzen und durch die Führung haben wir weiter Aufwind bekommen.“

Nächstes Wochenende steht ein Doppelspieltag an. An diesem trifft die DJK im Heimspiel auf die Red Devils Wernigerode (24.09.22 um 18 Uhr in der Stadtparkhalle Kaarst) und am darauffolgenden Tag auswärts auf Blau-Weiß Schenefeld (um 16 Uhr im Schulzentrum Achter de Weiden).

Werbung