Tabellenführer nach Länderspielpause auswärts gefordert

231
Jan Saurbier, Nils Hofferbert, Janos Bröker und Niklas Bröker bei der 6-Nations-Challenge

Nach einer Länderspielpause steht dieses Wochenende in der 1. Floorball-Bundesliga für die Herren der DJK Holzbüttgen der nächste Doppelspieltag der Saison an: Am Samstag, den 08.10. geht es für den Tabellenführer in den Süden nach Kaufering und am Sonntag, den 09.10. nach Schriesheim.

Während der Länderspielpause reisten die DJKler Janos und Niklas Bröker, Nils Hofferbert und Jan Saurbier mit der deutschen Nationalmannschaft nach Weißenfels zum Six-Nations-Cup, bei dem sie erfolgreich den vierten Platz erreichten und im Laufe des Wochenendes den späteren Turniersieger Lettland bezwingen konnten.

Jan Saurbier bei seinem ersten Einsatz für die deutsche Nationalmannschaft (Foto: simon-werbung/Matthias Kuch)

Torwart Jan Saurbier hatte genau in diesem Spiel sein Debüt für das Nationalteam und konnte sich mit einer starken Leistung für einen festen Platz im Kader präsentieren. „Nach dem Spiel war ich doch sehr glücklich und erleichtert, wie gut es lief. Sowohl für mich als auch für die Mannschaft,“ so der Goalie der DJK Holzbüttgen. Bei einem Wochenende auf Weltklasseniveau konnten die Spieler viel lernen und selbstbewusst in die kommenden Trainings und Spieltage gehen.

Werbung
Mark Jones erwartet ein kräftezehrendes Wochenende

Mit gleich zwei Auswärtsspielen wartet für die DJK direkt eine große Herausforderung. „Zwei Auswärtsspiele an einem Wochenende sind nicht nur sportlich eine Herausforderung, die langen Busfahrten und Hotel Übernachtungen können sehr kräftezehrend sein. Aber ein ganzes Wochenende mit der Mannschaft fördert natürlich auch den Teamgeist und schweißt uns enger zusammen,“ so Spieler Mark Jones.

Es erwarten die DJK mit den VfL Red Hocks Kaufering Platz 10. und mit dem TV Schriesheim Platz 6. der aktuellen Tabelle. Beide Mannschaften sind stark in die Saison gestartet. Auch wenn Kaufering im vergangenen Jahr um den Abstieg spielen musste, glänzen sie mit starker Jugendarbeit und einem jungen Team, das gezielt durch Transfers gestärkt werden konnte. Kaufering wird versuchen mit den eigenen Fans im Rücken ein hartes, spannendes Spiel zu liefern. Nach Schriesheim geht es zu einem physisch und mental starken Team, welches extrem heimstark ist und es jedem Gegner schwer macht dort einen Punkt zu entführen.

Bully ist am Samstag um 18:00 Uhr im Sportzentrum Kaufering, und am Sonntag um 16:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Schriesheim.

Werbung