Abenteuer Berlin für die U11 der DJK Holzbüttgen

438
Die U11 der DJK beim Talentepokal 2023 in Berlin (v.l.n.r hintere Reihe: Julius Oetting, Marian Feist, Joshua Schweda, Mathilda Reinecke, Mats Koerver. Mitte: Jarne Meints, Nils Lorenz, Tobias Kötting, Jonathan Reinecke, Ben Waterhouse, Jonas Nawrot, vorne: Finn Weigel, Vincent Haack)

Abenteuer Berlin für die U11 der DJK Holzbüttgen

Begleitend zum Final4 in Berlin, fand am 04.03. und 05.03.2023 der Talentepokal in der Bundeshauptstadt statt, an dem die U11 der DJK Holzbüttgen teilgenommen hat. Bereits am 03.03.2023 machten sich die Spieler der U11, mit dem Bus, der Bahn oder dem Auto auf den Weg nach Berlin (Bericht: Markus Nawrot).

Nachdem gegen 23:30 Uhr alle Spieler, Fans, Eltern und Betreuer im Hotel Park Plaza Wallstreet Berlin angekommen waren, ging es zügig ins Bett, da am nächsten Morgen um 10:00 Uhr bereits das erste Spiel für die U11 auf dem Programm stand.

Die Bundesligaspieler Torben Kleinhans und Mikko Koivisto ließen es sich nicht nehmen, die Kinder persönlich am Frühstücksbuffet zu begrüßen. Nach dem gemeinsamen Frühstück machte sich der gesamte DJK-Tross auf den Weg zur Max-Schmeling-Halle um sich dort im Talentepokal zu beiwesen.

Neben der U11 nahmen sieben weitere Mannschaften aus dem Berliner Umland, sowie die Floor Fighters Chemnitz und der PSV Dessau teil.

Die Spielbetreuung für das Team der DJK übernahmen Julius Oetting und Marian Feist. Nils Hofferbert, Conrad Lehwalder und Lasse Vallema, die eigentlich das Trainerteam der U11 bilden, bereiteten sich zeitgleich auf das Halbfinalspiel im Floorball Deutschland Pokal vor.

Im ersten Spiel für den Nachwuchs der DJK Holzbüttgen musste man sich mit 2:5 dem PSV Dessau geschlagen geben. Trotz des Ergebnisses ist der Einstieg in das Turnier gelungen. Nach einer anfänglichen Nervositätsphase konnte man gut gegenhalten. Das zweite Spiel des Tages lief besser. Mit einem 2:0 Endstand konnte man das Spiel gegen den SC Potsdam für sich entscheiden. Dem Goalie des SC Potsdam ist es zu verdanken, dass das Endergebnis nicht noch deutlicher ausgefallen ist.

Nach dem beiden Spielen galt es zu Luft zu holen und beide Spiele zu analysieren.Da kam es grade recht, dass Nils Hofferbert, Conrad Lehwalder und Lasse Vallema die eigene Pause nutzten um bei der U11 vorbeizuschauen und den Kids nochmal ein paar Tipps auf den Weg zu geben.

Im dritten Spiel konnte man zeigen, ob die Tipps des Trainergespanns hilfreich waren oder nicht. Gegen den TSV Rangsdorf zeigte man direkt vom Bully an wer „Chef auf dem Platz ist“ Am Ende ging man mit einem 6:2 als verdienter Sieger vom Platz. Scheinbar waren die Tipps hilfreich und die Freude über den Besuch ein Motivationsschub für das gesamte Team.

Zur fortgeschrittener Stunde im letzten Spiel am Samstag, war den Kindern die Müdigkeit im Spiel gegen die Eisbären Berlin anzumerken. Das Spiel war hart umkämpft und beide Mannschaften begegneten sich hier auf Augenhöhe, doch durch 2 kleine Unachtsamkeit konnten die Eisbären das Spiel mit 0:2 für sich entscheiden. Man konnte den Tag auf einem guten dritten Platz beenden.

Im Anschluss an die eigene Leistung, ging es in die Haupthalle, um dort bei Currywurst, Pommes und Cola im Fanblock das Team im Halbfinale des Floorball Deutschland Pokals anzufeuern. Nach der bitteren Niederlage des Bundesligateams musste die U11 schnell wieder den Blick nach vorne richten. Am Sonntag um 11:00 Uhr geht es mit dem Spiel um Platz 5 bereits weiter.

Für die nötige Motivation im Spiel um Platz 5, sorgten zur Freude der Kinder, dass sich einige bekannte Gesichter unter die Zuschauer gemischt haben. Dort fanden sich Peter Hahnen, Jan Saurbier, Nils Hofferbert, Pia Saurbier, Sina Harbsmeier, Niko Ollilainen, Mikko Koivisto, Torben Kleinhans, Tim Hidskes uvm. ein. Leider waren die Anstrengungen der letzten Tage dann doch zu groß und auch die Gewissheit wer dort zuschaut half nicht und man musste sich schlussendlich mit 1:4 geschlagen geben. Die U11 der DJK Holzbüttgen konnte sich beim Talentepokal in Berlin am Ende von zwei aufregenden Tagen in der Bundeshauptstadt den 6. Platz sichern.

Ein großer Dank geht an alle Helfer, Organisatoren, Eltern und Unterstützer, die dieses Tolle Abenteuer ermöglicht haben. Und einen besonderen Dank an die U11, dem Nachwuchs der DJK Holzbüttgen – Ihr habt das SUPER gemacht!