U17 – Saisonabschluss in Schenefeld

140
Das Team der U17 der DJK Holzbüttgen beim Saisonabschluss in Schenefeld (Foto: Sandra Oetting)

Am 25. und 26. Mai trat unsere U17 beim Qualifikationsturnier zur Teilnahme an den deutschen Meisterschaften an, das von Blau-Weiß 96 Schenefeld ausgerichtet wurde (Bericht: Andreas Rausch).

Leider erreichte das Team nur den fünften Platz und fährt somit nicht zur DM nach München. Im ersten Spiel gegen den niedersächsischen Meister TV Eiche Horn Bremen gelang zum Turnierauftakt ein 3:3 Unentschieden, nachdem man lange zurück gelegen hatte. Im zweiten Spiel traf auf eine sehr defensiv eingestellte Mannschaft aus Schleswig-Holstein, den TSC Wellingsbüttel, dem man sich mit 3:6 geschlagen geben musste. Somit war bereits am Samstagabend klar, dass man nicht mehr um ein Ticket für München mitspielen konnte. Am Sonntag stand das Spiel um Platz fünf gegen die Dümptener Füchse an, das mit einem Tor in der vorletzten Minute mit 4:3 gewonnen wurde. Trotz dieses gemischten sportlichen Erfolges war es eine gute Turniererfahrung für die Spielerinnen und Spieler, die ihnen zukünftig helfen wird.

„Es war mein erstes mehrtägiges Floorballturnier, und obwohl wir ausgeschieden sind, hat es auch Spaß gemacht, neue Floorballer kennenzulernen und gegen die schnellen Stürmer aus dem Norden zu spielen. Das Turnier wird uns für die kommende Saison sicher helfen“, so Jakob Rausch, der als Verteidiger zum Einsatz kam.

 

 

 

 

Vielen Dank an Joel Heine, der die Mannschaft nach Hamburg begleitet hat, sowie an alle Eltern die das Auswärtsturnier möglich gemacht haben!

Für die U17 war es das letzte Saisonspiel, für die Mehrzahl der Spieler geht es aber noch weiter: So finden für die Auswahlmannschaften der Region West noch die U17 Junioren Sommer Trophy in Chemnitz, bzw. die U17 Juniorinnen Trophy in Dinklage statt. Für die Spieler der Gymnasien aus Kaarst und Vorst geht es danach noch zum Bundesfinale des Floorball Schulcups nach Berlin.