Kleine Sportler zeigen großes Unihockey beim U11 Turnier in Holzbüttgen

1409


Am frühen Sonntag des 15.02.2009 war bereits rege Betriebsamkeit in der Zweifachturnhalle in Holzbüttgen zu bemerken. Dank des tatkräftigen Einsatzes vieler freiwilliger Helfer und Mitglieder der neu gegründeten Unihockeyabteilung konnte der gewählte Vorstand um Edi Winkler, Rose-Marie Gilsbach und Andreas Hofferbert den angetretenen Jugendmannschaften ein gut organisiertes Turnierumfeld präsentieren. Neben einem Verkaufsstand des Unihockeyausrüsters Jamasi fand der umfangreiche Imbissbereich mit Kuchen, Waffeln, Würsten, Salaten und Getränken großen Anklang. Ein besonderer Dank gilt hier den Kuchenspendern und Helfern im Verkauf, die größtenteils aus der Elternschaft der jungen Spieler rekrutiert werden konnten.

 

Auf einem Wettkampfkleinfeld konnten die angereisten und heimischen Kinder zeigen, dass Unihockey bereits in jungen Jahren eine attraktive Trendsportart ist. Insgesamt nahmen 6 Mannschaften am Turnier teil. Gastgeber Holzbüttgen stellte 2 Mannschaften, der SSF Bonn war mit seiner erfahrenen U11 Mannschaft angereist und verlieh einige Spieler an die mit 4 Neulingen angereiste Mannschaft aus Burgsteinfurt bei Münster. Der TV Refrath stellte neben der eigenen U 11 zusätzlich mit den Refrath Trampelkobras eine reine Mädchenmannschaft. Wie ein kleiner Ligabetrieb spielte in der Vorrunde jeder gegen jeden und zum Abschluss wurde in den Spielen 5. gegen 6., 3. gegen 4. und 1. gegen 2. eine Finalrunde ausgetragen. Dank der Schiedsrichter um Schiedsrichterkomissionsleiter Markus Tölzer und dem aufwendig geführten Spielsekretariat mit Stadionsprecher konnten ganze 18 Spiele ohne zeitliche Verzögerung ausgetragen werden.

Werbung

 

Bereits in den ersten Spielen konnten die Zuschauer am Spielfeldrand und von der Tribüne viele junge Talente beobachten. Man merkte den Teams aus Refrath und Bonn an, dass hier seit längerem die Jugendarbeit groß geschrieben wird und so erreichte der SSF Bonn um die wendige Torjägerin Anika Weißkirchen mit nur einem Unentschieden und 4 Siegen den ersten Platz nach der Vorrunde. Mit vielen blitzschnellen Dribblings und schönen Toren wusste der Refrather Kai Willem zu gefallen und seine Mannschaft erreicht nach der Vorrunde den 3. Platz. Die Mannschaft aus Burgsteinfurt ereichte für die ersten Spiele überhaupt einen formidablen 5. Platz. Holzbüttgen 1 musste sich in der Vorrunde den Refrathern geschlagen geben und ereichte den 4. Tabellenplatz.

 

Das spannendste Spiel der Vorrunde lieferten sich Holzbüttgen 2 und Bonn, wobei sich der heimische Nachwuchs nur knapp 5:4 in der letzten Spielminute geschlagen geben musste und dennoch mit 4 weiteren Siegen den 2. Platz vor Beginn der Finalrunde erreichte. Die scheinbar körperlich unterlegenen Trampelkobras zeigten enormen Kampfgeist und lieferten ihren Gegnern Paroli und erreichten letztendlich den 6. Platz. Bemerkenswert war die Moral der Kobras die zu keinem Zeitpunkt aufgaben. Mit einer Torhüterin, die sich in jeden Schuss warf und Spielerinnen die unermüdlich kämpften gewann diese Mannschaft schnell die Sympathien des Publikums und die meist umjubelten Tore konnten die Trampelkobras für sich verbuchen.

 

Die Spannung stieg dann noch einmal zur Finalrunde. Im ersten Spiel konnte der TB Burgsteinfurt den 5. Platz gegen die Kobras verteidigen. Im Spiel um Platz 3 gab es eine Überraschung, da Holzbüttgen 1 dank eines gut aufgelegten Louis Mosschen Refrath in einem engen Spiel 2:1 besiegen konnte und damit den 3. Platz erreichte.

 

Im Finale trafen erneut Holzbüttgen 2 und der SSF Bonn aufeinander. Diesmal spielte das holzbüttgener Traumduo des Turniers mit Toptorjäger Nils Hofferbert und Topvorlagengeber Paul Lange ganz groß auf und die Mannschaft konnte sich mit 6:2 gegen Bonn durchsetzen und den Turniersieg erringen. Das Bonn nicht zu mehr Toren kam lag ganz klar auch am Nachwuchstorhüter Tom Hofferbert, der in die Fußstapfen seines Vaters tritt und neben vielen glänzenden Paraden auch mit einer seltenen Torvorlage als Torhüter glänzen konnte. Positiv zu vermelden war auch, dass es keinerlei Unsportlichkeiten oder Verletzungen gab und so hatte sich jedes Kind seine Medaille zum Abschluss des Turniers redlich verdient.

 

Fazit:

Die Unihockeyabteilung der DJK Holzbüttgen konnte ein gelungenes U11 Turnier auf die Beine stellen. Es bleibt zu hoffen, dass dies wiederholt wird. Die Jugendarbeit im Verein hat sich Respekt verdient und kann auf viele gute junge Spieler zurückgreifen. Die U 11 ist definitiv reif in den Ligabetrieb in NRW mit einzusteigen und findet hoffentlich Unterstützung. (JF)

 

 

Vorrunde

 

DJK Holzbüttgen 1

TV Refrath Trampelkobras

3:0

DJK Holzbüttgen 2

SSF Bonn

4:5

TV Refrath

DJK Holzbütggen 1

4:1

SSF Bonn

TB Burgsteinfurt

3:2

TV Refrath Trampelkobras

DJK Holzbüttgen 2

0:10

TB Burgsteinfurt

TV Refrath

2:2

DJK Holzbüttgen 1

DJK Holzbüttgen 2

1:3

TV Refrath

SSF Bonn

1:1

TV Refrath Trampelkobras

TB Burgsteinfurt

1:5

SSF Bonn

DJK Holzbüttgen 1

2:1

TB Burgsteinfurt

DJK Holzbüttgen 2

0:4

TV Refrath Trampelkobras

TV Refrath

0:5

DJK Holzbüttgen 1

TB Burgsteinfurt

4:1

TV Refrath

DJK Holzbüttgen 2

1:5

SSF Bonn

TV Refrath Trampelkobras

6:1

 

Finalrunde

 

Platz 6

Platz 5

 

TV Refrath Trampelkobras

TB Burgsteinfurt

0:6

Platz 3

Platz 4

 

DJK Holzbüttgen 1

TV Refrath

2:1

Platz 1

Platz 2

 

DJK Holzbüttgen 2

SSF Bonn

6:2

 

Eine Auswahl von Bildern vom Turnier gibt es unter “Fotos” zu sehen.

 

Werbung