Damen | Schritt für Schritt… (5. Spieltag in Bonn)

780

Unsere DJK Mädels bekamen es an diesem Wochenende mit 2 Hochkarätern im Damenfloorball zu tun: ASV Köln (im Hinspiel unterlag man 1:25) und Aasee, die beiden Titelaspiranten. Coach Phil Jesse stellte dieses Mal 3 Blöcke auf, einige Spielerinnen waren krankheitsbedingt oder aus schulischen Gründen im heimischen Holzbüttgen geblieben. Punkte erwartete natürlich niemand, aber den Gegnerinnen das Leben so schwer wie möglich machen und dabei wieder Lernen war das Ziel. Gegen den ASV konnte die DJK vorallem in der 1. Halbzeit kämpferisch überzeugen, zur Halbzeit lag man nur 0:4 zurück. In der zweiten Hälfte schwanden die Kräfte etwas, dennoch hatten Miri Roth und Pia Saurbier zwei mal freistehend vor der Torhüterin die Chance, das Ehrentor zu erzielen. Doch auch das Daumendrücken vieler Zuschauer half nichts, am Ende verlor man 0-13 und war dennoch zufrieden mit dem Auftreten.

Gegen Tabellenführer Aasee wollte man ähnlich agieren, die Abwehr weit zurückziehen und versuchen U19 Nationalspielerin Berit Paulsen einigermaßen im Griff zu halten. Nach dem 0-2 kam der große Auftritt von Miri Roth, die in diesem Spiel die große Chance eiskalt ausnutzte und das DJK Tor des Tages erzielte. Und auf einmal machten die DJK Mädels sogar Druck! Leider fiel in dieser Phase ein etwas umstrittenes Billiardtor zum 1-3 und Aasee schoss sich nun warm. Überzahlspiele wegen Bodenspiel und Betreten des Schutzraums wurden von Aasee genutzt wobei Gabi Hofferbert im Tor neben dem gehaltenen Penalty eine überragende Leistung zeigte und dafür einige Male sogar den Applaus der Münsteraner Fans (Spieler des WFC) erhielt. Letztendlich ging das Spiel dann mit 1:15 an Aasee, dennoch konnten viele Verbesserungen in Sachen Stellungsspiel festgestellt werden. Die DJK Mädels freuen sich bereits auf ihren Heimspieltag am 14.04.2012 am Bruchweg.

Werbung