Unihockeytown Dialog: Quicktalk mit Erfolgstrainer Felix Gilsbach (U15)

772

Bestplatzierter mit 10 Siegen nach 10 Spielen, bei einer Tordifferenz von +137 . Zwei Spiele vor Saisonende spricht der Tabellenstand in der U15 Regionalliga West eine klare Sprache. Man ist auf dem besten Wege, den Bestand der Vereinsvitrine um den Meisterpokal der U15 RL West zu ergänzen. Die endgültige Entscheidung dafür wird aller Voraussicht nach aber erst im letzten Saisonspiel gegen den Konkurrenten aus Refrath fallen. Warum am nahtlosen Erreichen des Saisonziels, dem Meistertitel, aber nicht im Ansatz gezweifelt wird, verrät uns hier im Quicktalk der langjährige Mentor der Truppe, Felix Gilsbach!

Werbung

Lieber Felix, die Höhe der Ergebnisse in der aktuellen Saison und die Kontinuität, mit welcher du in den letzten Jahren regionale Erfolge eingefahren hast, ist beeindruckend. Für manchen Laien sogar “unheimlich”. Bist du “The Special One” des Floorball inklusive eines bestimmten Geheimrezeptes, oder kann man hier aus fachlich-objektiver Sicht einfach die logischen Konsequenzen konstanter Arbeit beobachten?

Hallo. Ich denke nicht, dass das nur an mir liegt und ich daher den Titel “The Special-One” verdient hätte. Es ist auch nicht so, als hätte ich ein Geheimrezept. Die Spieler und ich harmonieren halt super, wir wissen auf was es ankommt und versuchen bei jedem Gegner zu holen was geht. Jeder von den Kids ist bis in die Haarspitzen motiviert und bringt immer volle Leistung bei den Spieltagen, damit lässt sich natürlich gut arbeiten.

Dem entgegen steht leider, dass es noch nie für einen großen Titel bei einer deutschen Meisterschaft gereicht hat.

Vor zwei Jahren haben wir bei der deutschen Meisterschaft den dritten Platz errungen. Ich denke nicht, dass das für uns kein großer Titel ist, da kann man schon stolz drauf sein.

Wie schaffst du es, dass deine Spieler bei all den erfreulichen Ergebnissen nicht abheben, sondern auf dem Boden der Tatsachen bleiben?

Die Jungs sind sehr diszipliniert, jedenfalls wenn sie auf dem Feld stehen, und das ist wichtig um keinen Gegner zu unterschätzen. Außerdem halten wir immer das Ziel der DM im Auge, da ist es uns “relativ egal” wie hoch wir die Spiele gewinnen, Hauptsache wir nehmen drei Punkte mit und stehen am Saisonende auf Platz eins. Außerdem gibt es nach jedem Spiel etwas zu kritisieren und auszubessern, wodurch man nicht abhebt, sondern immer weiter an sich arbeitet.

In welchen Bereichen hat dein Team momentan noch das größte Steigerungspotenzial?

Das ist eine schwierige Frage, weil jeder seine Stärken woanders hat. So ist der Eine körperlich schon sehr viel weiter, der Andere hat es dafür technisch besser drauf. Aber wo auf jeden Fall, im gesamten Jugendbereich, ein großes Augenmerk drauf gerichtet sein sollte ist die körperliche Verfassung und das Passspiel. Das Fitnesstraining darf nicht zu kurz kommen, so nervig es auch für manche sein mag. Wer in der Schlussphase des Spiels nochmal das Tempo anziehen kann, kann auch so manches Spiel noch drehen. Umgekehrt kann man durch gutes Passspiel auch den Gegner laufen lassen.

Gerüchten zufolge wirst du nach dieser Saison deinen Trainerposten abgeben. Ist das wahr? Was sind die Gründe dafür? Gibt es bereits einen Nachfolger? Und wäre dann ein perfekter Saisonabschluss als Ausstand?

Die Gerüchte stimmen leider. Auf Grund meiner Ausbildung werde ich zeitlich sehr eingebunden sein, wodurch ich das Traineramt ab nächster Saison niederlegen werde. Der perfekte Abschluss wär natürlich der erste Platz bei der DM. Darauf arbeiten wir auch schon hinaus, auch wenn der letzte Spieltag noch nicht gespielt wurde. Wer der neue Trainer wird weiß ich noch nicht.

Was müsste der neue Nachfolger mitbringen, um das Team optimal in der Erfolgsspur zu halten?

Er sollte sich gut durchsetzen können, für den ein oder anderen Spaß zu haben sein und vorallem viel Floorball-Sachverstand mitbringen. Die Jungs sind bereit sich mit voller Kraft einzusetzen, solange die Motivation hoch bleibt und das schafft man mit den drei Eigenschaften denke ich.

Bitte noch eine kleine Einschätzung zu den Spielen am Heim-Finalspieltag mit Ergebnistipps.

Wenn das mal kein Unglück bringt…Aber ich gehe von einem klaren Sieg gegen Dümpten und einem etwas härter umkämpften Sieg gegen Refrath aus. Genaue Ergebnisse sehen wir dann am Spieltag.

Vielen Dank für die knackigen Statements, Felix. Viel Erfolg weiterhin!

 

Werbung