FLOC17 | “Alle Kids haben einen Schritt nach vorne gemacht!”

1495

In der bereits 6. Auflage des alljährlich stattfindenden Floorball Ostercamps, kurz FLOC, der DJK Holzbüttgen hatten auch dieses Jahr wieder 21 Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 13 Jahren in der Karwoche Gelegenheit unter der Anleitung erfahrener Jugendtrainer das Führen, Passen und Schießen des kleinen, leichten Lochballes täglich 6 Stunden lang intensiv zu üben.


Der Lochball ist neben den modernen Kunststoff-Carbon Schlägern einzig benötigter Ausrüstungsgegenstand bei der aus Skandinavien stammenden, temporeichen Hallenhockeyvariante “Floorball”, die einige Verwandtschaft zum Eishockey aufzeigt, aber weniger körperbetont ist und eben ohne Eis und Schlittschuhe auskommt.
“Die Nachwuchsarbeit in unserer Floorballabteilung liegt uns sehr am Herzen”, betonten die beiden Jugendcoaches Dennis Schiffer und Nils Hofferbert, selbst einst beide aus der DJK Floorball-Jugend hervorgegangen und nun arrivierte Spieler des Herrenteams in der 2. Floorballbundesliga, “weil wir zum einen natürlich möchten, dass sich möglichst viele Kids für unseren tollen Sport auch längerfristig begeistern und wir zum anderen für die Zukunft gute Spielerinnen und Spieler ausbilden wollen, die dann irgendwann in unsere Fußstapfen treten und die DJK Holzbüttgen in den höchsten, deutschen Spielklassen halten.
“Ziel des FLOC ist es”, so Dennis Schiffer, “anders als im alltäglichen Trainingsbetrieb, die Kinder über die Altersgrenzen hinweg täglich mehrere Stunden alle Floorballtechniken spielerisch aber intensiv üben zu lassen, wobei die jüngsten Anfänger/innen durchaus mit schon langjährigen, erfahrenen Jugendspielern/innen gemeinsam auf dem Platz spielen und sich sofort was von den “alten, jungen Hasen” abschauen, während die älteren schon erste, frühe Erfahrungen als “Übungsleiter” sammeln können”.
Selbst absolute Neulinge und Nichtvereinsmitglieder sind zum Schnuppertraining beim FLOC herzlich willkommen, wie der 10-jährige Samuel, der nach dem FLOC begeistert vermeldete: “Floorball macht total Spaß, jetzt will ich nach den Ferien auch zum regulären Training kommen.”
“Auf jeden Fall haben in den vier intensiven Trainingstagen alle Kids einen Schritt nach vorne gemacht”, lautet das Fazit des Jugendtrainers Nils Hofferbert, wobei die 11-jährige Lea aus der U13 das FLOC auch ganz super fand, bis auf den Muskelkater.

Dass dieses Konzept Früchte trägt, zeigen die stetig größer werdenden Jugendtrainingsgruppen und vor allem regelmäßigen Erfolge aller Nachwuchsteams der DJK Floorballer. So belegten die Teams der U9 bis U15 in der letzten Saison durchweg Plätze im oberen Tabellenbereich.
Auch für 2018 ist wieder ein Floorball-Ostercamp geplant. Wer neugierig geworden ist und bis dahin nicht warten will, kann jederzeit zum kostenlosen Probetraining vorbeischauen. Mehr dazu auf der Homepage der Floorballer : www. unihockeytown.de

Werbung
Werbung