Erster Sieg lässt auf sich warten

503
Neuzugang Samu Pietilä mit großer Chance (Foto: Andreas Klüppelberg)

DJK verliert vor eigenem Publikum gegen Rekordmeister Weißenfels

Die DJK Holzbüttgen beginnt ihre Saison wie sie sie in den letzten Jahren immer begonnen hat. Ohne viele Punkte. Im ersten Heimspiel der Saison empfang man mit Rekordmeister Weißenfels zwar ein Schwergewicht, war sich der eigenen Stärke jedoch bewusst und wollte Punkte holen.

Das Spiel gestaltete sich über weiter Strecken als ausgeglichen und ließ immer wieder die Klassen der beiden Teams aufblitzen. Im ersten Spielabschnitt konnte die DJK zwei Gegentreffer innerhalb weniger Minuten egalisieren, musste dann nach einem Doppelschlag kurz vor der Pause doch mit 2:4 den Rückstand hinnehmen.

Werbung
“Es fehlte Kaltschnäuzigkeit” – N. Hofferbert (Foto: Andreas Klüppelberg)

Im zweiten Abschnitt kam die DJK schnell in die Offensive, versagt hier aber immer wieder an der eigenen Abschluss-Qualität oder am gegnerischen Torhüter. “Ähnlich wie in unserem ersten Saisonspiel gegen Hamburg, haben wir unsere Chancen gut herausspielen können, allerdings fehlte wieder die gewisse Kaltschnäuzigkeit und Präzision. Das ist dann am Ende ärgerlich”, so Nils Hofferbert, der selbst zum zwischenzeitlichen 5:8 im letzten Drittel ein Aufbäumen einleitete.

In den letzten Minuten drückte Holzbüttgen stark, gewann viele Bälle, aber machte genauso viele Fehler, die der UHC Weißenfels zu bestrafen wusste. Zwei Tore fielen ins Empty-Net, da die DJK mit 6 Feldspielern und ohne Torhüter voll auf Angriff setzte.

Trotz Niederlage tolle Stimmung in der SPH (Foto: Andreas Klüppelberg)

“Weniger kleine Fehler und Entschlossenheit vor dem Tor. Das gilt es nun in den nächsten Wochen zu etablieren, dann werden wir viele Punkte holen,” meint Nils Hofferbert.

Trotz Niederlage war die Stimmung in der mit 182 Zuschauern gefüllten Stadtparkhalle wie immer toll und lässt auf weitere tolle Heimspiele hoffen.

 

Weiter geht’s bereits nächstes Wochenende mit einem Auswärtsspiel gegen die Red Devils Wernigerode (28.09.) und einem Heimspiel gegen die SSF Dragons Bonn (29.9., ab 19:30 Uhr in der Stadtparkhalle Kaarst).

Werbung