2. Herrenmannschaft startet bei Heimspieltag mit 3 Punkten in Saison

253
Die 2. Herrenmannschaft 2019/20 (Foto: Tanja Weber)

Gegen Bonn keine Chance, aber Sieg gegen Altenbochum

Während die Bundesligamannschaft ein weiteres spielfreies Wochenende hatte, startete die 2. Herrenmannschaft am Samstag in die neue Regionalligasaison. Der DJK-Heimspieltag am Bruchweg markierte in der Liga bereits den 2. Spieltag der Saison, jedoch hatten die Grün-Weißen am 22.09. noch spielfrei, als der ASV Köln in Bonn mit zwei Siegen die Tabellenführung übernehmen konnte.

Da eben diese Kölner in Holzbüttgen spielfrei hatten, lauerten mit der DJK, der 2. Mannschaft der SSF Dragons Bonn (bereits 2 Spiele und 5 Punkte auf dem Konto), sowie der SG Hochdahl-Aachen (2 Spiele / 1 Punkt) und dem Aufsteiger Black Panthers Altenbochum (0 Spiele) vier Teams an diesem Spieltag auf ihre Chance.

Werbung

Nachdem im ersten Spiel des Tages die SG Hochdahl-Aachen einen lockeren 9-2 Sieg über Altenbochum feiern konnte, erwies sich auch die zweite Partie zwischen der DJK und Bonn als einseitige Angelegenheit. Den insgesamt 9 Toren der Bonner, konnten die Grün-Weißen nur ein Tor durch Sven Wallner entgegensetzen. Der Sieger der letzten zwei Regionalligasaisons präsentierte sich auch in dieser Partie wieder mit einer technisch sowie taktisch ausgezeichnet aufgestellten Mannschaft aus ehemaligen Bundesligaspielern und jungen Talenten. Keine Chance für die Hausherren.

Direkt danach war das Spiel gegen die Black Panthers angesetzt. Der Aufsteiger zeigte sich in der Partie immer wieder gefährlich, die DJK immer wieder anfällig für leichte Fehler und Konter des Gegners. So wurden die ersten zwei Drittel jeweils enge Angelegenheiten mit Spielzwischenständen von 2:2 nach 1/3 sowie 3:3 nach 2/3. Erst im letzten Abschnitt konnte sich die DJK eine deutliche Überlegenheit erspielen und mit 5:3 das Spiel gewinnen. U17-Spieler Conrad Lewalder war am Ende mit drei Vorlagen häufigster Scorer der DJK an diesem Tag.

DJK-Spieler und Herrenwart Jan Niklas Feyen fasste den Spieltag wie folgt zusammen: „Grundsätzlich ein Saisonauftakt, auf dem wir aufbauen können. Optimistisch stimmt mich, dass wir in den jeweiligen Partien bereits richtig reagiert haben und uns steigern konnten. Die Spiele gegen den letztjährigen Meister Bonn und Aufsteiger Altenbochum konnten uns aufzeigen, wie wir uns individuell wie auch im Kollektiv verbessern können. Das wollen wir möglichst zügig umsetzen, immerhin steht der nächste Spieltag bereits Anfang November an.“

Dann nämlich spielt die 2. Herrenmannschaft in Mülheim an der Ruhr gegen ASV Köln und erneut gegen die SSF Dragons Bonn 2.

Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreichen Fans für die Unterstützung bei den Spielen und bei allen Helfern neben dem Feld.