Holzbüttger Damen erfolgreich und kämpferisch in die neue Saison gestartet

645
Miriam Distel gegen Bonn bei der Jagd nach dem Ball (Foto: Andreas Klüppelberg)

In eigener Halle erobert das Damenteam 4 Punkte (Bericht: Veronika Rehm)

Am vergangenen Sonntag startete die Holzbüttger Damenmannschaft vor heimischer Kulisse mit dem ersten Spieltag in die neue Saison. Im ersten Spiel begrüßte eine starke DJK mit drei vollbesetzten Blöcken die Gäste der BTG Teutonia Bielefeld. Die Mannschaft um das Trainerduo Mark Jones und Samu Pietilä startete von Anfang an voll konzentriert und fokussiert in die Partie.

Iliana Cafaltzis verwandelte bereits in der ersten Spielminute eine Vorlage von Caro de Broux und brachte so die DJK nach 17 Sekunden in Führung. Während der ersten Halbzeit machten es unsere Damen den Bielefelderinnen durch eine innovative Aufstellung schwer, sich dem Holzbüttger Tor zu nähern und spielten ihrerseits mehrere Torchancen heraus.

Werbung

Den Spielstand von 1:0 nahm die DJK mit in die Halbzeit. Trainer Jones schwor seine Mannschaft darauf ein, in der zweiten Halbzeit weiterhin hochkonzentriert zu spielen und die herausgespielten Chancen effektiv zu nutzen, da „ein 1:0- Vorsprung im Floorball wie ein 0:0 ist!“. So startete die Damenmannschaft topp motiviert in die zweite Spielhälfte und baute die Führung in der 23. Spielminute durch ein Tor von Caro de Broux weiter aus.

Anja Stange lässt dem Gegner keine Chance (Foto: Andreas Klüppelberg)

Danach drehten jedoch die Bielefelderinnen auf und nutzen Stellungsfehler in der Defensive zum Gleichstand durch Treffer in der 26. und 31. Minute aus. Der Siegtreffer in der Regelspielzeit blieb den Bielefelder verwehrt, da Goalie Pia Saurbier bei einem Strafstoß kurz vor Ende der zweiten Halbzeit überragend parierte.

In der Verlängerung entschied die BTG Teutonia Bielefeld nach 44. Spielsekunden durch ein Golden Goal die Partie für sich.

Nach einer kurzen Pause startete unsere Damenmannschaft in die zweite Partie gegen die Mannschaft aus Bonn. Man war fest entschlossen, aus den Fehlern der Partie gegen Bielefeld zu lernen, durch ein schnelles und effektives Spiel zu überzeugen und in der Defensive den Bonnerinnen keine Schussmöglichkeiten zu geben.

Bereits nach wenigen Sekunden ging die DJK erneut durch einen Treffer durch Caro de Broux in Führung. In der zweiten Spielminute baute Anja Stange den Vorsprung durch einen weiteren Treffer aus. Kathrin Saurbier verwandelte in der 10. Spielminute eine Vorlage von Caro de Broux , Iliana Cafaltzis legte kurz vor Ende der 1. Halbzeit in der 20. Spielminute noch einen Treffer drauf (Assist Kathrin Saurbier) und so ging die DJK mit einem stabilen Vorsprung von 4:0 in die Halbzeit.

3 Tore 1 Assist – Starke Leistung von Caroline De Broux gegen Bonn (Foto: Andreas Klüppelberg)

In der zweiten Halbzeit knüpften die Holzbüttger Damen an der Leistung in der ersten Halbzeit und verwandelten die Chancen eiskalt. In der 23. Spielminute verwandelte Julia Pütz eine Vorlage von Anna Lehnhäuser zum 5:0. Den Anschlusstreffer der SSF Bonn in der 28. Minute beantwortete die DJK mit einem weiteren Tor durch Iliana Cafaltzis (Assist Kathrin Saurbier). Nach einem weiteren Treffer durch die Bonnerinnen in der 31. Minuten drehten unsere Damen noch mal richtig auf und spielten die Gäste aus Bonn schwindelig. Mit Treffern in der 34. Minute durch Caro de Broux, in der 17. Spielminute durch Julia Pütz und wenige Sekunden später erneut durch Caro de Broux entschied die DJK die Partie mit einem Endstand von 9:2 deutlich für sich.

Unsere Damen boten den heimischen Fans in zwei dynamischen und spannenden Spielen gute Unterhaltung und zeigten durch den furiosen Auftakt in die Saison einerseits ihre Spielfreude, aber auch die Motivation und den Ehrgeiz, an die sportliche Leistung anzuknüpfen und die Punktejagd fortzusetzen. „Wir können stolz auf unsere Leistung heute sein, aber müssen in den nächsten Wochen kontinuierlich an uns arbeiten“, fasste Iliana Cafaltzis die Stimmung in der Mannschaft treffend zusammen.

Großen Dank richtet das Damenteam an ihr Trainerduo sowie an die breite Fangemeinschaft, die das Spektakel genoss, sowie an alle, die durch ihre Unterstützung zum Gelingen dieses erfolgreichen Spieltags beigetragen haben.

Glücklich über die Punkte – Das Damenteam der DJK (Foto: Andreas Klüppelberg)
Werbung