Erfolgloser Ausflug nach Bonn

571

Damen können gegen Dümptener Füchse und Pink Panthers nicht punkten (Bericht: Veronika Rehm)

Vergangenen Samstag trat die Damenmannschaft der DJK mit starker Besetzung die kurze Reise zum Damenspieltag in der Regionalliga NRW Kleinfeld nach Bonn an. Dort eröffnete die DJK den Spieltag mit dem Match gegen die Mannschaft aus Dümpten. Top motiviert und vom ersten Moment des Spiels an hellwach startete die DJK ins Spiel mit dem Vorsatz, es den Dümptenerinnen so schwer wie möglich zu machen. Nach torlosen 90 Sekunden gelang Lena Kobus der Treffer zum 1:0 und damit die kurzzeitige Führung der DJK! Das ließen die Gegnerinnen aus Dümpten nur kurz auf sich sitzen und schossen wenig später den Ausgleichstreffer. Auch wenn die Floorball-Mädels aus Holzbüttgen weiter kämpften, gelang es den Dümptnerinnen, nach dem Anschlusstreffer Ende der dritten Spielminute ihre Führung bis zur Halbzeit zu einem 1:11 auszubauen.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte die DJK Holzbüttgen der Übermacht aus Dümpten leider nur wenig entgegen zu setzen. Einen weiteren Treffer landete Caroline de Broux in der 12. Minute. Mit einem Endstand von 2:25 mussten sich die Holzbüttgerinnen schließlich aus dem Match verabschieden.

Werbung

In der zweiten Partie traf die DJK auf die Pink Panthers. Auch hier starteten die Floorballmädels aus Holzbüttgen schnell und stark ins Spiel. Bereits nach 90 Sekunden schoss Sina Harbsmeier die DJK im Alleingang in die wohlverdiente Führung. Bis in die 5. Minute gelang es der DJK, die Führung zu halten und die Pink Panthers durch gute Stellung im Abwehrspiel und Druck nach vorne in Schach zu halten. Dann schossen die Gegnerinnen den Ausgleichstreffer und gingen mit Toren in der 8. 10., 13. und 15. Minute mit 1:5 in Führung. Kurz vor der Halbzeit verwandelte Iliana Cafaltzis eine Vorlage von Caroline de Broux, so dass die DJK auf 2:5 verkürzte.

Trotz der motivierenden Ansprache des Trainers Mark Jones in der Halbzeit und dem ungebrochenen Willen der Holzbüttgerinnen, das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen, gelang den Pink Panthers nach der Halbzeit, in der 22. Minute die Führung auszubauen. Die folgenden 10 Spielminuten waren ein Kräftemessen der beiden Mannschaften, die sich belauerten und durch stabiles Abwehrspiel gegenseitig keine Torchancen zuließen. Erst in der 32. Spielminute nutzte Sina Harbsmeier eine Vorlage von Iliana Cafaltzis für einen weiteren Treffer der DJK zum Stand von 3:6. Dies beantworteten die Gegnerinnen mit zwei Treffern in der 14. Minute. Die Mädels aus Holzbüttgen ließen sich davon jedoch nicht unterkriegen und kamen durch einen Treffer durch Miri Distel (Vorlage Tanja Weber) auf 4:8 an die Pink Panthers heran. Diese besiegelten dann mit dem Schlusstreffer in der 17. Minute den Endstand des Matches von 4:9.

Ein besonders großer Dank geht an Sara Smedlund, die seit wenigen Monaten als Feldspielerin die Damenmannschaft verstärkt. Ihr Debut für die DJK Holzbüttgen gab sie am vergangenen Spieltag jedoch nach nur zwei Wochen Torwarttraining als Goalie und hielt für die DJK wortwörtlich ihren Kopf hin! Starker Einsatz!

Die Damenmannschaft bedankt sich auch bei Trainer Mark Jones für sein aufmunterndes und mitreißendes Coaching sowie bei allen mitgereisten Fans.

Werbung