2. Herrenmannschaft springt auf Platz 3

562
Am Ende doch zufrieden - 2. Herrenmannschaft der DJK Holzbüttgen

Beim 6. Spieltag der Regionalliga NRW in Erkrath erkämpfen die Grün-Weißen 3 Punkte gegen die Gastgeber.

Zuvor musste man aber im Spiel gegen die Black Panthers Altenbochum Punkte liegen lassen. Trotz einiger Ausfälle und nur neun einsatzbereiter Feldspieler gelang der DJK der besserer Start. Andy Britten traf nach zwei Minuten zur Führung. Diese wurde zwei weitere Minuten aber wieder egalisiert. Trotzdem zeigten die Holzbüttger weiterhin ein gutes Spiel. Wie selten zuvor in dieser Saison hatte die Mannschaft die Ruhe und Übersicht für ein solides Aufbauspiel. Man hatte mehr vom Spiel. Nur die Tore wollten nicht fallen. Nur zum Ende des zweiten Drittels verloren die Grün-Weißen den Faden. In der stärksten Phase der Bochumer gelang diesen der Führungstreffer zum 2:1.

Die einzige Strafzeit der Partie (2′ wegen Stockschlags für Altenbochum) nutze die DJK dann Anfang des letzten Turns für eine sauber zu ende gespielte Überzahl (Franco Fährmann durch Vorlage von Fabian Schirmer). Erneuter Ausgleich in dieser Partie. Weitere Tore für die DJK sollten nicht mehr fallen, auch wegen des guten Goalie Kevin Fries. Die Altenbochumer dagegen nutzen vier Minuten vor Schluss eine Freischlagsituation für den Lucky Punch.

Werbung

Mit etwas Wut im Bauch, bedingt durch die leichtfertig verschenkten Punkte, ging es im zweiten Spiel des Tages gegen die Gastgeber der SG Hochdahl-Aachen. Auch hier zeigten sich die DJK spielstark und überzeugten mit ruhigen Aufbauspiel, auch wenn weiterhin die Torgefährlichkeit fehlte. Einzig Andy Britten gelang ein ansehnlicher Treffer nach schöner Vorarbeit von Julien Schugens.

Eine solide Defensivleistung und in letzter Not die Fingerspitzen vom wie immer starken Goalie Simon Böggering reichten bis zum Schluss für die knappe Führung der DJK. Als die Gastgeber dann alles nach vorne schmissen und ein Ausgleich in der Luft lag, machte Philip Michaelis nach einem exzellenten Auswurf von Böggering mit einem Treffer ins Empty Net die 3 Punkte für die DJK perfekt.

“Wir haben so gut gespielt wie selten zuvor. Schade, dass wir uns nicht mit mehr Toren und mehr Punkten belohnt haben,” konstatierte Kapitän Franco Fährmann am Ende.

Da Hochdahl-Aachen ihr Spiel gegen die 2. Mannschaft der Dümptener Füchse ebenfalls nicht gewinnen konnte (5:5 n.V.), klettert die DJK vor dem letzten Spieltag mit nun insgesamt 10 Punkten auf Platz 3. Altenbochum durch einen weiteren Sieg gegen die Füchse (5:4) mit der vollen Punkteausbeute an diesem Spieltag ist ärgster Verfolger (9 Punkte), dahinter Hochdahl-Aachen (8) und Dümpten (4).

Am 08.03. ist dann Tag der Entscheidung in der Regionalliga NRW. In Bonn kämpfen die Dragons und der ASV Köln mit derzeit jeweils 20 Punkten um die Krone. Und in Holzbüttgen am Bruchweg kann die DJK in den Spielen gegen die Dümptener Füchse und die SG Hochdahl-Aachen den 3. Platz sichern.

Werbung