Klare Niederlage beim Titelverteidiger

544
DJK fand selten Mittel gegen die Leipziger (Archivfoto: Andreas Klüppelberg)

Die DJK verliert beim MFBC Leipzig deutlich mit 13:4. Mit dieser Niederlage setzt die DJK die Negativserie im Jahr 2020 fort und verliert zudem Tabellenplatz 4.

Das Spiel selbst war über lange Strecken noch ausgeglichen. Nach drei schnellen Toren der Leipziger kam die DJK wieder zurück und ging mit einem Spielstand von 3:2 in ein Powerplay im zweiten Drittel. Jedoch konnte die Überzahl nicht genutzt werden. Im Anschluss verlor das Spiel der Holzbüttger an Fahrt. Mit einem 6:2 ging es in die zweite Pause, bis im dritten Drittel die Leipziger ein kleines Schützenfest mit 7 Toren zündeten. Der DJK gelang in der Defensive überhaupt kein Zugriff und in der Offensive war man auch immer einen Schritt zu langsam.

Die DJK ist nun mehrere Spiele sieglos. Trainer Jesse Backman hat aber klare Worte: “Das wird von außen vielleicht als Krise angesehen und wir bekommen auch was von der Kritik mit. Den Spielern und insbesondere den jungen Spielern tut es nun aber gut, Unterstützung von außen zu erhalten. Es gibt schlechte Zeiten und gute Zeiten. Es gibt Siege und Niederlagen. In dem Team steckt das Potenzial, alle Spiele zu gewinnen. Das Team hofft jetzt auf die Unterstützung von den Fans, die in die Halle kommen und uns weiter Kraft geben.”

Werbung

Eine Chance, die Kraft der anfeuernden DJK-Fans zu nutzen und weiter Spiele zu gewinnen, hat die DJK am kommenden Wochenende, wenn man auf die Berlin Rockets trifft. Bully ist am Samstag um 18 Uhr in der Stadtparkhalle Kaarst. Musikalische Unterstützung erfährt die DJK dabei zudem durch “Die Band Die Keiner Kennt”, die im Rahmenprogramm auftreten wird.

Werbung