2. Herrenmannschaft sichert sich 3. Platz in der Regionalliga NRW

786
Großer Jubel über das Erreichen von Platz 3

Mit einem 7:7 gegen die Dümptener Füchse 2 und einem 9:3 gegen die SG Hochdahl-Aachen erklimmen die Grün-Weißen das Treppchen

Zum Abschluss der Regionalliga NRW wurden gleich sechs Partien ausgetragen. Während in Bonn Spiele zwischen der 2. Mannschaft der Dragons, dem ASV Köln und den Black Panthers Altenbochum ausgetragen wurden, duellierten sich in Holzbüttgen am Bruchweg die SG Hochdahl-Aachen und die 2. Mannschaften der DJK und der Dümptener Füchse.

Bereits im ersten Spiel gegen die Füchse waren die Grün-Weißen von Anfang an darauf bedacht, den am vorherigen Spieltag erkämpften 3. Tabellenplatz zu verteidigen. 4:1 für die Grün-Weißen nach dem ersten Durchgang untermauerten den Anspruch der DJK. Danach jedoch drehten die Füchse auf. Mit immer wieder brandgefährlichen, blitzschnellen Kontern sowie guten Kombinationen stach der Gegner zu. Bis zum Ende des zweiten Drittels wurde aus dem sicheren Vorsprung ein 5:6-Rückstand mit klaren Chancenplus zu Gunsten der Gäste. Den Chancenüberhang nahmen die Dümptener auch in den letzten Durchgang mit, konnten ihre Überlegenheit aber nicht mehr so stark ausspielen. Ein letzter Angriff beim Stand von 6:7 genau neun Sekunden vor Schluss der regulären Zeit brachte den Grün-Weißen noch den erhofften Ausgleich. Da die Verlängerung ohne weiteres Tor verstrich, wurden sich die Punkte am Ende geteilt.

Werbung

Das abschließende Saisonspiel der DJK gegen die SG Hochdahl-Aachen wurde dann zu einem echten Finalspiel um den 3. Platz. Da die SG mit 11:6 gegen die Dümptener gewinnen konnte, ergab es sich, dass sowohl die SG als auch die DJK 11 Punkte auf dem Konto hatten. Es folgte als ein Alles-Oder-Nichts-Spiel.

Und die DJK hatte von Anfang an die besseren Mittel parat. Schnelles und direktes Kombinationsspiel sowie gekonnte 1:1-Situationen führten zu Zwischenständen von 3:0 und 7:0 nach dem ersten und zweiten Durchgang. Danach ließen es die Grün-Weißen bisschen ruhiger angehen und die SG kam zu mehr Torchancen. Endstand 9:3 für die DJK Holzbüttgen.

Ersatz-Coach Toni Lindholm gibt Anweisungen

Der heutige Chef-Coach Toni Lindholm fasste den Tag folgendermaßen zusammen: „Im ersten Spiel haben wir gut gestartet, dann aber viele Fehler gemacht und vielleicht zu früh attackiert. Das nutzte der Gegner mit schnellen Kontern aus. Aber unsere Mannschaft zeigte am Ende dennoch guten Teamgeist. Das Abwehrverhalten und die Ballkontrolle wollten wir im zweiten Spiel verbessern. Jeder Spieler zeigte seinen Einsatz für diesen Verein. Und so spielten wir gerade im zweiten Drittel gegen die SG unseren besten Floorball des Tages.“

Mit den erkämpften vier Punkten erreicht die 2. Mannschaft der DJK den 3. Platz der Regionalliga NRW. „Der Schlüssel zum bisher besten Abschneiden der 2. Herren liegt im Teamgeist und der persönlichen Entwicklung unserer Spieler gerade in der zweiten Saisonhälfte,“ so Lindholm.

Ein Glückwunsch geht nach Bonn zur 2. Mannschaft der SSF Dragons Bonn, die in einem wahren Herzschlagfinale erst in der Verlängerung den 2:1-Sieg über den ASV Köln und damit die diesjährige Meisterschaft klar machten.

Unser Dank geht zudem an alle Helfer an diesem Heimspieltag. Wir freuen uns schon auf die Saison 2020/21.

Werbung