DJK mit Sieg gegen Berlin

576
Maximilian Spöhle (r.) kämpft um jeden Ball (Foto: Andreas Klüppelberg)

Endlich! Für die Floorballer der DJK Holzbüttgen hat es endlich wieder geklappt mit einem Sieg. Mit 5:4 besiegt man die Rockets aus Berlin.

“Extrem wichtig für unser Team. Wir glauben daran, dass wir die Spiele wieder gewinnen können. Damit müssen wir weiter machen”, meint Scorer Samu Pietilä nach dem Spiel gegen die Berliner. Vor über 200 Zuschauern dauerte es bis in die Verlängerung, bis Nils Hofferbert die DJK erlöste und einige Minuten vor Schluss den Siegtreffer erzielte. Das Team schien erleichtert, obwohl man das Spiel auch nach der regulären Spielzeit für sich hätte entscheiden können.

Pietilä im Spiel gegen Berlin (Foto: Andreas Klüppelberg)

Den Berlinern gelang 10 Minuten vor Schluss der 4:4 Ausgleich gegen drückende Holzbüttger. “Wir waren über weite Strecken überlegen, aber haben uns Fehler geleistet, welche Berlin genutzt hat”, meint Pietilä weiterhin. Die DJK steht mit den zwei weiteren Punkten und nun insgesamt 23 Punkten im Rennen um die Play Offs weiter auf Platz 5., 3 Punkte und 1 Spiel weniger als die davorliegenden Schriesheimer.

Werbung

Mit einem Sieg gegen die Floor Fighters aus Chemnitz könnte man nächste Woche alles klar machen und sich für die Play Offs qualifizieren. Bully ist am Sonntag um 16 Uhr in der Schlossteichhalle Chemnitz. Mit der Auswärtsfahrt zum derzeitigen Drittplatzierten nach Chemnitz bietet die DJK ihren Fans und Anhängern zudem wieder die Möglichkeit, die Mannschaft zu begleiten. Alle Infos gibt es HIER.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Werbung