Herausforderndes Wochenende mit wichtigen Erkenntnissen

231
Janos Bröker (m.) war an allen vier Toren im Spiel gegen Leipzig beteiligt. Am Ende reichte es nicht um die Punkte in Holzbüttgen zu halten (Foto: Andreas Klüppelberg)

Am vergangenen Wochenende erlebten die Mannschaft der DJK Holzbüttgen ein intensives Doppelwochenende in der Floorball-Bundesliga (Bericht Maximilan Groß).

Trotz zweier anspruchsvoller Begegnungen gegen die Rockets aus Berlin und den letztjährigen Vizemeister aus Leipzig, zieht die Mannschaft wichtige Lehren aus den Spielen.

Am Samstag, den 16.09.2023, machten sich das Team auf den Weg nach Berlin, um gegen die Rockets anzutreten. Das Spiel verlief nicht wie erhofft, da DJK dem Spielstand durchgehend hinterherlief. Am Ende konnte die DJK nur drei Tore verbuchen, jeweils eins pro Drittel, während die Rockets ihre Überlegenheit mit einem Endstand von 10:3 klar unter Beweis stellten.

Am Sonntag empfing die DJK Holzbüttgen den MFBC Leipzig. Trotz eines frühen Gegentreffers nach nur 22 Sekunden konnten sich die Holzbüttgener zu Beginn der Partie durch zwei Glanztore von Janos Bröcker in der Partie halten. Doch Leipzig zeigte sich eiskalt und entschied alle drei Drittel deutlich für sich, was zu einem Endstand von 10:4 führte. Die DJK konnte trotz großer Fanunterstützung keine Aufholjagd mehr starten.

„Das Spiel hat wieder gezeigt, dass wir zu viele Basics vernachlässigen. Wir haben gute Phasen im Spiel, müssen aber lernen unsere Fehler zu minimieren“, so Janos Bröcker.

Nach den ersten drei Spielen der Saison steht die DJK Holzbüttgen mit einer Bilanz von 9:24 Toren und Gegentoren da. Janos Bröcker, unsere Nummer 10, konnte in der Begegnung gegen Leipzig mit drei Toren und einem Assist an allen Toren beteiligt sein.

Niklas Stammen kommentiert das Wochenende wie folgt: „Wir haben unsere Leistung dieses Wochenende leider nicht auf das Spielfeld gebracht. Daher müssen wir zugeben, dass wir verdient verloren haben. Jetzt heißt es, die kommende Woche gut zu nutzen und nächste Woche die ersten Punkte zu holen“.

„Wir zahlen aktuell noch Lehrgeld“: Dennis Schiffer (l.)

Dennis Schiffer äußert sich zur aktuellen Situation: „Nach einigen Jahren, in denen wir oft in der Favoritenrolle waren, müssen wir uns daran gewöhnen, dass eine neue Kaderkonstellation und ein Coach mit neuen Ideen bedeuten, dass wir ab und zu Lehrgeld zahlen müssen. Inhaltlich sehen wir Fortschritte, und jetzt müssen wir langsam an den Ergebnissen arbeiten. Die nächsten Trainingseinheiten werden uns auf den Pfad des Erfolgs bringen“.

Am kommenden Samstag um 18 Uhr sind die Red Hocks aus Kaufering zu Gast in der Stadtparkhalle. Alle Fans sind eingeladen das Team live anzufeuern oder das Spiel auf dem YouTube-Kanal der DJK Holzbüttgen zu verfolgen. Gemeinsam wollen wir gegen die Red Hocks die ersten Punkte der Saison einfahren.