Stühlerücken bei der DJK – Die Zugänge

919

In etwas mehr als 12 Stunden wird das erste Saisonspiel angepfiffen. Zeit für uns Euch die neuen Gesichter zu präsentieren.
Fangen wir mit einem Spieler an, der nun schon seit längerer Zeit im Herrenbereich mittrainiert und diese Saison seine ersten Erfahrungen in der 2. Bundesliga Nord/West sammeln darf. Die Rede ist von Louis Mosscherin. Angefangen in unserer Jugend, mit einer kleinen Unterbrechung, fand er vor einiger Zeit wieder den Weg in den Bruchweg. Dort konnte er direkt mit seiner körperlichen Präsenz und seinem Willen überzeugen.

„Einen Spieler aus den eigenen Reihen bei seinen ersten Spielen im Herrenbereich zu begleiten, ist immer etwas Besonderes. Ich freue mich über seine Einsatzbereitschaft und weiß, dass ich immer auf ihn bauen kann!“

Trainer Daniel Joest über Louis Mosscherin

 

Werbung

Der zweite Neuzugang ist ein ganz neues Gesicht und heißt Dimitri Kessler. Dimi ist 24 Jahre alt und kommt aus der Kleinfeld-Mannschaft der Djk Ennepetal. Er fand den Weg ins schöne Holzbüttgen über Jens Grauer. Beide lernten sich wiederum über den Unisport in Düsseldorf kennen. Direkt vom ersten Training an im Mai konnte er mit seiner Spielintelligenz und Übersicht überzeugen. Dass Dimi schon angekommen ist, sah man beim Renew-Cup, wo er sich tadellos ins Gefüge eingegliedert hat und spielte, als wenn er seit Jahren bei uns wäre.

„Dimi ist immer präsent auf dem Feld und sehr aufmerksam. Dafür, dass er erst seit kurzem im Großfeld spielt, weiß er sehr zu überzeugen!“

Verteidigungspartner Felix Gilsbach

 

Der dritte Neuzugang heißt Kevin Linnerup und kommt direkt aus der ersten dänischen Liga. Dort gewann er letztes Jahr mit seinem Verein Brønderslev Hot Shots die dänische Meisterschaft. Er ist 19 Jahre jung und spielt seit 12 Jahren Floorball. Aktuell ist er in Düsseldorf beschäftigt und bleibt mindestens für diese Saison. Er strahlt nicht nur eine totale Ruhe am Ball aus, sondern ist auch körperlich eine Erscheinung. Nach 2 Wochen im Training, findet er immer mehr Anschluss an das Team und wird noch eine große Bereicherung sein.

„Direkt von ersten Training hat man seine unheimliche Qualität gesehen. Sehr gute Einstellung, starke Technik, gutes Körper- und Stellungsspiel. Er bringt alles mit und kann ein absoluter Leistungsträger dieser Mannschaft werden!“

Teammanager Kristof Marzinkowski

Noch liegen die Transferunterlagen beim internationalen Verband und Kevin kann daher zum Saisonstart nicht auf dem Feld stehen, wird das Team aber mit gleichem Einsatz an der Bande unterstützen.

Allen drei Spieler wünschen wir ein herzliches Willkommen und einen erfolgreichen Start in ihre erste Saison als Holzbüttger Jonge!

Und wer weiß… vielleicht präsentieren wir Euch ja in der nächsten Woche noch einen vierten Neuzugang…;)

(Alex Sagafe)

Werbung