Transfer-Coup für die DJK!

1039

Donnerstagabend. Während sich in der Radsporthalle die zweiten Herren zu Höchstleistungen treiben, haben Teammanager Kristof Marzinkowski und Chef-Trainer Daniel Joest ein ganz anderes Ziel. Das Navi zeigt es an – Düsseldorf Airport. Hier holt man ihn nun also ab, den größten Transfer, den die Djk Holzbüttgen bisher gestemmt hat.

Die Rede ist von Markus Anderberg. Am vergangenen Sonntag noch in einem Ligaspiel gegen Kim Nilsson spielend, wird er heute das erste Mal im beschaulichen Holzbüttgen mit der Mannschaft trainieren. Wie kommt es also, dass ein Spieler, der gerade mit seinem Verein IBK Alingsås in die Allsvenskan (zweithöchste Liga Schwedens) aufgestiegen ist und der in der ersten Division (dritthöchste Liga Schwedens) mit 40 Scorerpunkten drittbester Scorer der Liga wurde, nun seine Schuhe in der 2. Bundesliga Nord/West schnüren wird?

Markus ist hier in Deutschland, um die Sprache zu lernen. Dass er dabei auf ein Team treffen wird, welches auch abseits des Platzes viel miteinander unternimmt, wird diesem Ziel sicherlich gut tun. Er ist ein offener und kommunikativer Mensch, der auf seine besondere Rolle keinen großen Wert legt.

Werbung

„Ich möchte hier beides erleben. Neue Sachen über den Sport lernen, aber auch mein Wissen weitergeben. Ich möchte viele neue Leute kennenlernen. Jeden, den ich bisher von dem Verein kennengelernt habe, ist sehr nett und freundlich gewesen. Das gefällt mir!“ – Markus Anderberg

Dass Markus der Mannschaft nicht nur auf dem Platz helfen wird, davon ist auch Skandinavien-Kollege Ilari Suuronen überzeugt: „Er wird mit seinem Auftreten und seiner Erfahrung jeden Spieler hier besser machen. Jeder wird im Training noch mehr Gas geben und die seltene Chance, mit einem Spieler dieser Qualität zusammenspielen zu dürfen, nutzen wollen.“ Auch Trainer Daniel Joest möchte das Floorball-Knowhow von Markus nutzen:

„Er wird viel Input mitbringen. Der Floorball in Deutschland steckt immer noch in den Kinderschuhen. Von seiner Expertise werden wir alle profitieren. Der gesamte Betreuerstab, das Trainerteam und nicht zuletzt natürlich die Mannschaft.“ – Daniel Joest

Dass der erste Kontakt dabei von Markus kam, zeigt auch, wie positiv die Außendarstellung unseres Vereins mittlerweile ist. Er wird in Düsseldorf wohnen und eine gemeinsame Sightseeingtour  mit Kapitän Alex Sagafe ist auch bereits geplant. „Er wird sich schnell zurechtfinden und akklimatisieren. Spätestens, wenn er einmal mit uns in der Altstadt war!“ sagt Nordexperte Kevin Strauss mit einem Zwinkern.
Wer ihn das erste Mal in Aktion erleben will, ist herzlich zu unserer Auswärtsfahrt nach Hannover eingeladen. Im dortigen Spiel  gegen Hannover 96 am Sonntag den 2.10. wird er gemeinsam mit Kevin Linnerup sein Debut für die Djk Holzbüttgen geben.
Fahrt gemeinsam mit der Mannschaft im Bus, Abfahrt ist um 9:00 am Bruchweg! Anmelden könnt ihr euch hier: Fanfahrt Anmeldung

In diesem Sinne –Välkommen till Holzbüttgen, Markus!
(AS)

Werbung