U13 Mädchen: Berlin, Berlin…wir fahren nach Berlin! NRW Liga auf Platz 2 beendet

874
Die U13 Mädchen der DJK-Holzbüttgen (Foto: Peter Hahnen)

Am vergangenen Wochenende stand in der U13 Mädchenliga NRW der letzte Spieltag in Roxel vor den Toren Münsters an. Es ging um die Qualifikation für das Finale der Deutschen Meisterschaft der U13 Mädchen in Berlin. In der Sporthalle an der Tilbecker Straße musste an diesem Tag die Entscheidung fallen, wer neben den bereits qualifizierten Heiligenhaus Heljens Haien den zweiten Platz in NRW belegt und damit das Ticket zur Endrunde der Deutschen U13 Mädchen Floorball Meisterschaft in Berlin lösen darf. (Bericht: Mike Krekeler)

Spiele in Roxel

Im ersten Spiel dieses Tages stand, die mit zwölf Spielerinnen, angereiste DJK dem direkten Kontrahenten BSV Roxel gegenüber. Die bisherigen beiden Begegnungen konnten die Mädchen U13 der DJK jeweils für sich entscheiden, so dass sie vor dem Anpfiff einen scheinbar beruhigenden Vorsprung in der Tabelle vor Roxel hatten. Der Start in die Partie verlief nicht wie erhofft und man lief bereits nach neun Minuten einem 0:3 hinterher. Die DJK ließ sich davon nicht beeindrucken und konnte durch einen Doppelschlag auf 2:3 verkürzen. Die Freude darüber hielt leider nicht lange an, denn Roxel konnte bis zur Pause wieder den alten Abstand von drei Toren auf 2:5 ausbauen. Der Beginn der zweiten Hälfte war geprägt von einem hin und her. Trotzdem gelang es dem Team aus Roxel bis auf 7:3 davonzuziehen. Doch abermals zeigte sich das Team der DJK wenig beeindruckt von dem Rückstand und spielte weiter wie gehabt. Durch drei Tore in Folge schaffte man den Anschluss und konnte auf 6:7 verkürzen. Etwas mehr als zwei Minuten Zeit blieb noch für den Ausgleich. Unsere Mädchen gaben in der dramatischen Schlussphase alles, um doch noch das Tor zu erzielen, liefen aber in einen Konter, der wenige Sekunden vor Schluss die unglückliche 6:8 Niederlage besiegelte.

Direkt im Anschluss und mit der Enttäuschung der Niederlage im Kopf musste die DJK gegen den unangefochtenen Spitzenreiter Heiligenhaus Heljens Haie antreten. Auch wenn sich das Endergebnis von 5:15 sehr eindeutig anhört, hat Holzbüttgen über weite Strecken des Spiels gut dagegengehalten. Leider war aber die körperliche Überlegenheit der Haie, insbesondere in der Offensive, und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor der Garant für den Erfolg der Haie.

Entscheidung um Platz 2

Im letzten Spiel des Tages rechnete sich Roxel bei einem eventuellen Sieg über den Favoriten Heiligenhaus Heljens Haie noch Chancen aus, Holzbüttgen in der Tabelle zu überholen. Dafür wurde gefühlt der ganze Ort mobilisiert und mit Trommeln ausgestattet. Durch die lauten Fangesänge merkte man um was es geht. Mit Spannung haben unsere Spielerinnen diese Partie mitverfolgt und verständlicherweise den Haien die Daumen gedrückt. Diese haben Fair Play gezeigt und trotz der für sie unbedeutenden Begegnung nochmal alles gegeben.

Die U13 Mädchen mit dem Pokal nach dem erreichen von Platz 2 (Foto: Jan-Helge Hornbostel)

Der 10:3 Sieg der Haie bedeutete für unsere Mädchen U13 den Einzug in die Endrunde zur Deutschen U13 Meisterschaft der Juniorinnen in Berlin am ersten Juniwochenende. Der Jubel nach dem Abpfiff kannte keine Grenzen und schnell war der aus dem Fußball bekannte Ruf „Berlin, Berlin…wir fahren nach Berlin…!!!“ von den DJK-Mädchen übernommen worden. Die im Anschluss erfolgte Siegerehrung der beteiligten Mannschaften mit Pokalübergabe und Medaillen für alle Spielerinnen war ein unvergessliches Erlebnis in der ersten gemeinsamen Spielzeit.

U13 Mädchen Floorball DM in Berlin

Nun freut sich die Mannschaft um Trainer Pia Saurbier, Lea de Zwaan, Peter Hahnen sowie Georg Hahnen auf die Reise nach Berlin. Mal sehen, wie es dort für die DJK Holzbüttgen läuft…